Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Indikatoren, Spanien

FRANKFURT - Die Anlegerstimmung in der Eurozone hat sich im Juni deutlich eingetrübt.

11.06.2019 - 10:32:24

Eurozone: Sentix-Index fällt - Rezession in Deutschland 'sehr wahrscheinlich'. Der vom Analysehaus Sentix erhobene Konjunkturindikator fiel um 8,0 Punkte auf minus 3,3 Zähler, wie Sentix am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Das ist der tiefste Stand seit Februar. Im Vormonat hatte sich der Indikator noch spürbar aufgehellt.

"Die erneute Eskalation im US-China-Handelsstreit belastet auch die Euroland-Konjunktur erheblich", kommentierte Sentix-Geschäftsführer Manfred Hübner die schlechtere Stimmung. In Deutschland sei die Lage noch ernster, denn der Gesamtindex sei erstmals seit März 2010 wieder in den negativen Bereich gerutscht. "Eine Rezession wird damit sehr wahrscheinlich."

"Obwohl sich US-Präsident als sicherer Sieger seiner Handelspolitik fühlt, schützt dies die US-Wirtschaft nicht vor den Folgen seiner Politik", erklärte Hübner. Der Indikator für die USA fiel im Juni auf den tiefsten Sand seit Februar 2016. "Trump schießt sich ins eigene Knie." In Österreich brach die Stimmung als Folge der Regierungskrise ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

USA: Baubeginne fallen - Genehmigungen steigen. Während die Baubeginne fielen, stiegen die Baugenehmigungen an. WASHINGTON - Der US-Häusermarkt hat sich im Mai durchwachsen entwickelt. (Boerse, 18.06.2019 - 14:46) weiterlesen...

Deutschland: Creditreform erwartet erstmals wieder Anstieg der Firmenpleiten. Insgesamt erwarten die Experten rund 20 000 Firmenpleiten, ein Plus von rund drei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zuletzt hatte die Zahl der Insolvenzen in Deutschland 2009 zugenommen. DÜSSELDORF - Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland wird nach Einschätzung der Wirtschaftsauskunftei Creditreform in diesem Jahr erstmals seit einem Jahrzehnt wieder steigen. (Wirtschaft, 18.06.2019 - 12:55) weiterlesen...

Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen brechen ein. Der Indikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) brach um 19,0 Punkte auf minus 21,1 Zähler ein, wie das ZEW-Institut am Dienstag in Mannheim mitteilte. Es war der zweite Rückgang in Folge. Analysten hatten zwar einen Dämpfer erwartet, aber im Schnitt nur auf minus 5,6 Punkte. MANNHEIM - Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten haben sich im Juni unerwartet stark eingetrübt. (Wirtschaft, 18.06.2019 - 12:05) weiterlesen...

Eurozone: Handelsbilanzüberschuss fällt stärker als erwartet. Gegenüber dem Vormonat ging der saisonbereinigte Handelsüberschuss der 19 Euroländer von 18,6 Milliarden auf 15,3 Milliarden Euro zurück, wie das Statistikamt Eurostat am Dienstag in Luxemburg mitteilte. Experten hatten im Schnitt mit einem Ausfuhrüberschuss von 17,0 Milliarden Euro gerechnet. LUXEMBURG - Der Handelsbilanzüberschuss der Eurozone mit der restlichen Welt ist im April stärker als erwartet gefallen. (Wirtschaft, 18.06.2019 - 11:55) weiterlesen...

Untersuchung: Weg zu guten Jobs ist mühsam für Flüchtlinge. Im Februar 2019 hatten nach einer am Dienstag vorgestellten Analyse der Denkfabrik Berlin-Institut zwar 95 000 Menschen aus den acht wichtigsten Herkunftsländern von Asylbewerbern und damit fast jeder Dritte eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung gefunden. BERLIN - Geflüchtete finden in Deutschland nach einer aktuellen Untersuchung zwar zunehmend den Weg in den Arbeitsmarkt - viele landen allerdings in unsicheren Jobs. (Wirtschaft, 18.06.2019 - 11:13) weiterlesen...

Deutschland/Trotz schwächeren Wachstums: Zahl der Insolvenzen sinkt weiter. Insgesamt mussten zwischen Januar und Juni nach Schätzungen der Wirtschaftsauskunft Creditreform rund 9990 Unternehmen Insolvenz anmelden. Dies bedeute eine leichten Rückgang um 0,4 Prozent verglichen mit dem entsprechenden Zeitraum des Vorjahres, berichteten die Experten am Dienstag. Es ist der geringste Rückgang in diesem Jahrzehnt. DÜSSELDORF - Trotz des sich abschwächenden Wirtschaftswachstums ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland im ersten Halbjahr noch einmal leicht gesunken. (Boerse, 18.06.2019 - 11:05) weiterlesen...