Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Indikatoren, Spanien

FRANKFURT - Der Überschuss der Leistungsbilanz in der Eurozone ist in der Corona-Krise auf den niedrigsten Wert seit etwa fünf Jahren gefallen.

20.07.2020 - 11:08:26

Eurozone: Leistungsbilanz mit niedrigstem Überschuss seit fünf Jahren. Nach Daten der Europäischen Zentralbank (EZB) vom Montag betrug der Überschuss im Mai 7,95 Milliarden Euro. Das ist der tiefste Stand seit Juni 2015. Während der Überschuss in der Handelsbilanz stieg, fiel der Überschuss in der Dienstleistungsbilanz zurück. Die Salden der Einkommensbilanzen verstärkten den Trend in der Leistungsbilanz.

Die Leistungsbilanz erfasst alle ökonomischen Transaktionen einer Volkswirtschaft mit dem Ausland. Dazu gehören Waren- und Dienstleistungsgeschäfte sowie Einkommensübertragungen. Einem Überschuss der Leistungsbilanz steht ein Abfluss in der Kapitalbilanz gegenüber und umgekehrt. Die Leistungsbilanz des Euroraums ist traditionell im Überschuss, durch die Corona-Krise ist der internationale Handel aber stark beeinträchtigt worden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Baubranche mit weniger Aufträgen - dennoch Umsatzplus angepeilt. "Aufgrund des insgesamt guten Ergebnisses haben wir unsere Umsatzprognose vom Mai 2020 wieder leicht angehoben: Wir erwarten für 2020 ein nominales Plus von 3,5 Prozent, real von 0,5 Prozent und ein Beschäftigungsplus von 10 000 auf 880 000 Personen", teilte der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie am Freitag mit. In den ersten sieben Monaten lagen die Erlöse nach Angaben des Verbandes nominal (plus 6,6 Prozent) und preisbereinigt (plus 3,6 Prozent) über Vorjahresniveau. WIESBADEN - Die Baubranche in Deutschland erwartet trotz einer Auftragsdelle im Juli ein Umsatzplus im Gesamtjahr 2020. (Boerse, 25.09.2020 - 10:59) weiterlesen...

Konjunktur-Erholung im nächsten Jahr - falls Lockdown ausbleibt. Das an die Bundesagentur für Arbeit angegliederte Institut ermittelte in seiner Herbstprognose für das laufende Jahr einen coronabedingten Rückgang der Wirtschaftsleistung um 5,2 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen werde im Jahresschnitt um 440 000 zunehmen. NÜRNBERG - Arbeitsmarkt und Konjunktur in Deutschland werden sich laut einer Prognose des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im kommenden Jahr vom Corona-Schock erholen - allerdings nur, wenn eine Insolvenzwelle ausbleibt und es nicht zu einem zweiten Shutdown kommt. (Wirtschaft, 25.09.2020 - 10:40) weiterlesen...

Italien: Unternehmen und Verbraucher zuversichtlicher. Nach Angaben des Statistkamts Istat vom Freitag stieg das Geschäftsklima im September um 9,7 Punkte auf 91,1 Zähler. Auch die Verbraucher waren zuversichtlicher. Das Konsumklima stieg um 2,4 Zähler auf 103,4 Punkte. Beide Ergebnisse lagen über den Markterwartungen. ROM - Die italienischen Unternehmen und Verbraucher zeigen sich nach dem Stimmungseinbruch in der Corona-Krise wieder zuversichtlicher. (Wirtschaft, 25.09.2020 - 10:22) weiterlesen...

Ifo: Erwartungen der Exporteure so gut wie seit 2018 nicht mehr. Im September lagen sie mit 10,4 Punkten so hoch wie seit Oktober 2018 nicht mehr, wie das Münchner Ifo-Institut am Freitag mitteilte. Im Vergleich zum August verbesserte sich die Stimmung um 4,9 Punkte. Der "Aufschwung der Industrieproduktion in vielen wichtigen Abnehmerländern" komme der deutschen Exportwirtschaft zu Gute, schreibt Ifo-Präsident Clemens Fuest. MÜNCHEN - Die Exporterwartungen der deutschen Unternehmen sind erneut gestiegen. (Wirtschaft, 25.09.2020 - 09:11) weiterlesen...

Leichte Abkühlung der Baukonjunktur im Juli. Im Juli verbuchte das Bauhauptgewerbe weniger neue Aufträge - sowohl im Vergleich zum Vormonat (minus 5,6 Prozent) als auch zum Vorjahresmonat (minus 4,9 Prozent). Das aktuelle Ergebnis deute "auf eine leichte Abkühlung der Baukonjunktur hin", teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. WIESBADEN - Das zweite Halbjahr 2020 hat für die Baubranche in Deutschland mit einem Dämpfer begonnen. (Wirtschaft, 25.09.2020 - 08:29) weiterlesen...

Heil: Missbrauch von Kurzarbeitergeld ist eine 'Sauerei'. "Jede Form von Leistungsmissbrauch ist natürlich eine Sauerei, um das mal klar zu sagen, weil es unsolidarisch ist gegenüber denen, die die Hilfe brauchen", sagte der SPD-Politiker dem Bayerischen Rundfunk am Freitag. Nach Angaben der Bundesregierung ist durch Leistungsmissbrauch von Kurzarbeitergeld in diesem Jahr bisher ein Schaden von mehr als sechs Millionen Euro entstanden. BERLIN - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat den Missbrauch von Kurzarbeitergeld in der Corona-Krise verurteilt. (Wirtschaft, 25.09.2020 - 08:16) weiterlesen...