Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Spanien, Italien

FRANKFURT - Der konjunkturelle Ausblick für die Eurozone bleibt aus Sicht der Europäischen Zentralbank (EZB) mit Unsicherheit behaftet, während der grundlegende Preisdruck schwach bleiben dürfte.

22.04.2021 - 15:12:28

EZB: Preisdruck dürfte schwach bleiben - Konjunkturaussichten unsicher. Die Inflation sei zuletzt zwar gestiegen, sagte EZB-Präsidentin Christine Lagarde am Donnerstag nach der Zinssitzung der Notenbank in Frankfurt. Der Preisauftrieb dürfte aber vorerst schwach bleiben, da es aufgrund der Corona-Beschränkungen noch viel wirtschaftlichen Leerlauf gebe.

Den wirtschaftlichen Ausblick beschrieb Lagarde zweigeteilt: Kurzfristig gebe es zahlreiche Risiken aufgrund der angespannten Corona-Lage und des Fortgangs der Impfkampagne. Mittelfristig seien die Aussichten jedoch ausgewogener. Fortschreitende Impfungen und die damit einhergehende schrittweise Aufhebung von Corona-Maßnahmen sprächen für eine kräftige Erholung der Konjunktur im laufenden Jahr.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Brexit: EU und UK ringen weiter um Konfliktlösung für Nordirland. Nachdem am Freitag eine Reaktion aus London bei der EU-Kommission auf ein Vertragsverletzungsverfahren eingegangen war, wird nun über die weiteren Schritte beraten, wie die Brüsseler Behörde am Samstag mitteilte. Hintergrund ist ein Streit über Warenkontrollen bei der Einfuhr britischer Güter und Lebensmittel in die britische Provinz Nordirland. Der Inhalt der Reaktion aus London blieb zunächst unbekannt. BRÜSSEL/LONDON - Die EU-Kommission und das Vereinigte Königreich versuchen weiter, eine Lösung im Konflikt über Sonderregeln für Nordirland zu finden. (Wirtschaft, 15.05.2021 - 18:06) weiterlesen...

London ändert Richtlinien zu Abschiebehaft für EU-Bürger. Wie das britische Innenministerium am Samstag mitteilte, sollen Reisende ohne ausreichende Dokumente wenn möglich bis zu ihrer Ausreise zunächst unter Auflagen auf freien Fuß kommen. LONDON - Nach Berichten über Dutzende in Abschiebezentren teils tagelang festgesetzte EU-Bürger hat die Regierung in London ihre Richtlinien für den Umgang mit Einreisenden ohne gültige Visa geändert. (Wirtschaft, 15.05.2021 - 18:05) weiterlesen...

Auf Mallorca öffnen immer mehr Hotels. Besucher haben bereits die Wahl zwischen 188 Häusern, wie der mallorquinische Hotelierverband FEHM am Freitag mitteilte. Das seien 22,65 Prozent aller Hotels beziehungsweise knapp 19 Prozent aller Hotel-Betten auf der Insel, hieß es. Allein in den vergangenen sieben Tagen hätten 32 Beherbergungseinrichtungen in verschiedenen Teilen der Mittelmeerinsel den Betrieb wieder aufgenommen. PALMA - Gute Nachricht für Mallorca-Fans: Auf der spanischen Urlaubsinsel öffnen nach dem harten Winter mit einer neuen, heftigen Pandemiewelle und zahlreichen Einschränkungen immer mehr Hotels ihre Pforten. (Boerse, 14.05.2021 - 20:02) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Turbulente Börsenwoche endet versöhnlich. Vor allem wirkten Aussagen von Mitgliedern der US-Notenbank (Fed) beruhigend, dass die vom Wirtschaftsaufschwung ausgelösten Preissteigerungen nur ein vorübergehendes Phänomen seien. Das stützte die Erholung an den US-Börsen und gab auch den Aktienmärkten europaweit Auftrieb. Die Rendite der viel beachteten zehnjährigen US-Staatsanleihen sanken zudem und einige der jüngst im Preis stark gestiegenen Rohstoffe gaben nach. Auch das ließ die Furcht vor einer schärferen Geldpolitik zur Bekämpfung der Inflation abebben. PARIS/LONDON - Nach dem jüngsten Kursrutsch hat sich die Erholung an Europas Börsen am Freitag kraftvoll fortgesetzt. (Boerse, 14.05.2021 - 18:32) weiterlesen...

Dänemark erleichtert Reisen nach Mallorca und auf die Kanaren. Inseln wie Mallorca, Ibiza, die Kanaren, die Azoren und auch ganz Malta wurden am Freitag vom Außenministerium in Kopenhagen als sogenannte gelbe Regionen eingestuft. Das bedeutet, dass man von diesem Samstag an nach der Rückkehr aus dem Urlaub nicht mehr in Corona-Quarantäne und zuvor auch keinen Test mehr machen muss. KOPENHAGEN - Aus Dänemark ist wieder leichter Urlaub an verschiedenen beliebten Ferienzielen möglich. (Wirtschaft, 14.05.2021 - 17:13) weiterlesen...

EU-Wettbewerbskommissarin beeindruckt von griechischen Reformen. Diese Ansicht vertrat am Freitag die für den Wettbewerb zuständige EU-Kommissarin, Margrethe Vestager, bei einem Treffen mit dem griechischen Regierungschef Kyriakos Mitsotakis in Athen. "Die Situation im Land ist beeidruckend", sagte Vestager im Staatsfernsehen (ERT). In allen Bereichen seien Reformen in die Tat umgesetzt worden und das werde Wachstum erzeugen, hieß es. Damit rechne die EU-Kommission, fügte Vestager hinzu. Mitsotakis sagte, das Schlimmste in Sachen Corona-Pandemie sei vorbei. ATHEN - Griechenland hat in den vergangenen Jahren umfangreiche Reformen in die Tat umgesetzt und könnte deswegen das stärkste Wachstum im Euroland nach der Eindämmung der Corona-Pandemie erzielen. (Wirtschaft, 14.05.2021 - 12:48) weiterlesen...