Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Finanzierung, Investitionen

FRANKFURT - Alle reden vom Klimawandel - auch die Europäische Zentralbank (EZB).

27.02.2021 - 11:03:28

HINTERGRUND: EZB schreibt das Thema Nachhaltigkeit ganz groß. Seit dem Amtsantritt von Christine Lagarde im November 2019 steht das Thema weit oben auf der Agenda der neuen Chefin. Sie befürchtet negative Folgen der Erderwärmung auf die Wirtschaft, die so die Inflation anheizen könnten. Dürren etwa könnten zu Ernteausfällen führen und so Preise stark in die Höhe treiben. Damit wäre eines der zentralen Ziele der Notenbank - die Wahrung der Preisstabilität - in Gefahr. Doch ob sich politisch unabhängige Notenbanken wie die EZB mit einer "grünen Geldpolitik" aktiv in den Kampf gegen die Erwärmung des Erdklima einschalten sollen, ist umstritten.

Von Lutz Alexander, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ministerium: Knapp 1,6 Milliarden Euro für Corona-Forschung. Davon gehen rund 627 Millionen Euro an die Impfstoff-Hersteller Biontech in Mainz und Curevac in Tübingen. Im Jahr 2020 gab der Bund fast 2,9 Milliarden Euro für die Bereiche Gesundheitsforschung und -wirtschaft aus, davon 2,6 Milliarden Euro über das Forschungsministerium. Das Geld für die Corona-Forschung stellt der Bund einem Ministeriumssprecher zufolge zusätzlich zu diesen laufenden Ausgaben zur Verfügung. BERLIN - Das Bundesforschungsministerium investiert in den Jahren 2020 und 2021 nach eigenen Angaben fast 1,6 Milliarden Euro in die Forschung zu Covid-19. (Boerse, 20.04.2021 - 06:05) weiterlesen...

Air France-KLM holt bei Kapitalerhöhung die Höchstsumme herein. Insgesamt bringe die Ausgabe neuer Aktien knapp 1,04 Milliarden Euro ein, teilte der französisch-niederländische Konzern am Montag in Paris mit. Ein Großteil der neuen Geldspritze stammt vom französischen Staat, der seine Beteiligung jetzt von 14,3 auf mehr als 28,6 Prozent in etwa verdoppelt. PARIS - Die Fluggesellschaft Air France-KLM hat bei ihrer neuerlichen Kapitalerhöhung mithilfe der französischen Regierung die angepeilte Höchstsumme hereingeholt. (Boerse, 19.04.2021 - 18:23) weiterlesen...

ROUNDUP/Nach Super-League-Knall: UEFA kontert mit Reform für Champions League. Die Europäische Fußball-Union will nach dpa-Informationen trotz der angekündigten Abspaltung von einem Dutzend Topclubs an ihrer umstrittenen Reform der Champions League festhalten. Ab der Saison 2024/25 sollen 36 statt bislang 32 Teams an der Gruppenphase teilnehmen, zudem soll es deutlich mehr Spiele geben, wie die Deutsche Presse-Agentur während der Sitzung des Exekutivkomitees am Montag erfuhr. Details der Reform sollten dabei noch geklärt werden. MONTREUX - Im größten Machtkampf der Geschichte des europäischen Club-Fußballs kontert die UEFA die Super-League-Pläne der zwölf Abtrünnigen. (Boerse, 19.04.2021 - 13:39) weiterlesen...

SPORT: US-Bank JP Morgan bestätigt Finanzierung der Super League. Das bestätigte das Unternehmen am Montag der englischen Nachrichtenagentur PA. JPMorgan sichert demnach die Finanzierung des neuen Wettbewerbs, der den Teilnehmern garantierte Einnahmen in dreistelliger Millionenhöhe sichern soll. MONTREUX - Die neue Super League mit derzeit zwölf europäischen Fußball-Topclubs wird von der US-Großbank JPMorgan unterstützt. (Boerse, 19.04.2021 - 11:55) weiterlesen...

KORREKTUR/IPO: Synlab mit Ausgabespanne - Platzierung mit Milliardenvolumen. (Berichtigung im ersten Absatz, vorletzter Satz: Das gesamte maximale Platzierungsvolumen liegt bei knapp 1,5 Milliarden Euro.) KORREKTUR/IPO: Synlab mit Ausgabespanne - Platzierung mit Milliardenvolumen (Boerse, 19.04.2021 - 08:17) weiterlesen...

IPO: Synlab legt Ausgabespanne fest - Platzierung mit Milliardenvolumen. Synlab bietet bis zu 22,2 Millionen neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung an und zusätzlich 27,5 Millionen Papiere von Altaktionären, wie das Unternehmen am Montag in München mitteilte. Zusätzlich können die Eigentümer, der Finanzinvestor Cinven, die Dachholding des dänischen Pharmakonzerns Novo Nordisk und der kanadische Pensionsfonds Ontario Teachers' Pension Plan Board, weitere 12,4 Millionen Aktien bereitstellen. Darüber hinaus gibt es eine Mehrzuteilungsoption für 9,3 Millionen Aktien. Damit könnte sich das gesamte Platzierungsvolumen am oberen Ende der Preisspanne auf bis zu 1,6 Milliarden Euro belaufen. Synlab selbst strebt für sich einen Bruttoerlös von 400 Millionen Euro an, mit dem die Verschuldung gesenkt werden soll. MÜNCHEN - Der Labordienstleister Synlab hat die Preisspanne für seinen geplanten Börsengang auf 18 bis 23 Euro je Aktie festgelegt. (Boerse, 19.04.2021 - 08:05) weiterlesen...