Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Volkswirtschaft

Fleischpreise könnten durch Gesetzesverschärfung steigen

22.07.2020 - 16:32:26

Fleischpreise könnten durch Gesetzesverschärfung steigen. BERLIN - Auf die Verbraucher in Deutschland kommen voraussichtlich höhere Preise für Fleisch aus Großschlachtereien zu. Grund sind geplante Gesetzesverschärfungen nach dem massenhaften Corona-Ausbruch beim Branchenriesen Tönnies in Nordrhein-Westfalen. Dadurch könnten Mehrkosten für die Unternehmen entstehen, heißt es in dem der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegenden Referentenentwurf des Bundesarbeitsministeriums. Soweit diese Kosten auf die Verbraucher umgewälzt werden, "kann dies zu höheren Verbraucherpreisen in dem entsprechenden Segment führen", so der geplante Gesetzestext weiter. Der Gesetzentwurf soll am kommenden Mittwoch (29. Juli) vom Bundeskabinett beschlossen werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AA warnt vor Reisen nach Madrid und ins spanische Baskenland. Das Ministerium begründete dies am Dienstagabend in Berlin mit "erneut hohen Infektionszahlen". Bereits seit Ende Juli gilt eine Warnung vor Reisen in drei andere spanische Regionen, darunter Katalonien mit der Touristenmetropole Barcelona und die Strände der Costa Brava. Die beliebte Urlauberinsel Mallorca und auch die Kanaren sind weiterhin nicht betroffen. BERLIN - Das Auswärtige Amt warnt wegen der Corona-Pandemie nun auch vor Reisen in Spaniens Hauptstadt Madrid und ins spanische Baskenland. (Wirtschaft, 11.08.2020 - 21:44) weiterlesen...

AA warnt vor Reisen nach Madrid und ins spanische Baskenland. Das Ministerium begründete dies am Dienstagabend in Berlin mit "erneut hohen Infektionszahlen". Bereits seit Ende Juli gilt eine Warnung vor Reisen in drei andere spanische Regionen, darunter Katalonien mit der Touristenmetropole Barcelona und die Strände der Costa Brava. BERLIN - Das Auswärtige Amt warnt wegen der Corona-Pandemie nun auch vor Reisen in Spaniens Hauptstadt Madrid und ins spanische Baskenland. (Wirtschaft, 11.08.2020 - 21:23) weiterlesen...

Medien: Behörde gab Hinweise zu Wirecard nicht weiter. Davon sei aber nur ein Bruchteil an die zuständigen Strafverfolgungsbehörden weitergegeben worden. Das Bundesfinanzministerium war am Dienstagabend zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar. BERLIN - Die Anti-Geldwäsche-Einheit des Zolls hat nach Recherchen von "Süddeutscher Zeitung" und "NDR" schon vor dem Bekanntwerden des Wirecard -Skandals zahlreiche Verdachtshinweise im Zusammenhang mit Wirecard bekommen. (Boerse, 11.08.2020 - 21:14) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs sinkt im US-Handel wieder. Rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1745 Dollar gehandelt. Im asiatischen Handel hatte sie noch im Tief bei 1,1723 Dollar notiert und war dann im europäischen Geschäft bis auf 1,1808 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1783 (Montag: 1,1763) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8487 (0,8501) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Dienstag im US-Handel nachgegeben. (Boerse, 11.08.2020 - 21:00) weiterlesen...

Delticom AG passt nach positivem Geschäftsverlauf im zweiten Quartal und einem erfolgreich verlaufenen Turnaround-Management die Gesamtjahresprognose an. Delticom AG passt nach positivem Geschäftsverlauf im zweiten Quartal und einem erfolgreich verlaufenen Turnaround-Management die Gesamtjahresprognose an Delticom AG passt nach positivem Geschäftsverlauf im zweiten Quartal und einem erfolgreich verlaufenen Turnaround-Management die Gesamtjahresprognose an (Boerse, 11.08.2020 - 20:30) weiterlesen...

Nach TV-Panne in Europa League: RTL weist Verantwortung zurück. "Die Fangesänge sind RTL als Option von der UEFA angeboten worden. Wir haben uns dazu entschieden, diese akustische Unterstützung einzuspielen. Das kam bei vielen Zuschauern sehr gut an. Eine optionale Möglichkeit der Auswahl bestand für RTL-Zuschauer nicht", sagte ein RTL-Sprecher am Dienstag. DÜSSELDORF - Nach der Panne mit eingespielten Köln-Fangesängen während der Europa-League-Partie Bayer Leverkusen gegen Inter Mailand hat der übertragende Sender RTL eine eigene Verantwortung zurückgewiesen. (Wirtschaft, 11.08.2020 - 19:32) weiterlesen...