Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Finanzdienstleister

(Fehlender Buchstabe eingefügt im 2.

11.11.2019 - 08:15:23

WDH/Heil: 'Haben eine Grundrente, die ihren Namen auch verdient'

BERLIN - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat den in der großen Koalition gefundenen Kompromiss zur Grundrente als gute Lösung gelobt. "Wir haben eine Grundrente, die ihren Namen auch verdient", sagte der SPD-Politiker am Montag im ARD-"Morgenmagazin". Ihm sei es besonders wichtig gewesen, bedürftige Menschen nicht abzuschrecken und unnötige Bürokratie zu vermeiden.

Der Kompromiss ist nach Heils Ansicht auch ein Beleg für die Handlungsfähigkeit der Regierungskoalition aus Union und SPD. "Wenn die Regierung das bewegt, was die Menschen bewegt, dann soll sie auch weiterarbeiten." Für eine Bilanz der Regierung sei es noch zu früh, der Kompromiss sei aber ein "großer Schritt" gewesen.

Mit der Grundrente sollen Rentner einen Zuschlag bekommen, die 35 Beitragsjahre haben und deren Beitragsleistung unter 80 Prozent, aber über 30 Prozent des Durchschnittseinkommens liegt. Geplant ist eine umfassende Einkommensprüfung.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

IWF: Europas Wirtschaft wird dieses Jahr schwere Rezession erfahren. Das sei angesichts der weitgehenden Stilllegung des öffentlichen Lebens inzwischen eine Gewissheit, schrieb der Direktor der IWF-Europa-Abteilung, Poul Thomsen, am Montag in einem Blogbeitrag. Für jeden Monat, in dem zahlreiche Branchen in den großen europäischen Volkswirtschaften weiterhin quasi stillstünden, würde die jährliche Wirtschaftsleistung um etwa drei Prozent niedriger ausfallen, schrieb er. WASHINGTON - Europas Wirtschaft steht nach Ansicht des Internationalen Währungsfonds (IWF) wegen der Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr eine schwere Rezession bevor. (Wirtschaft, 30.03.2020 - 18:50) weiterlesen...

Putin und Trump sprechen über Coronavirus und Ölpreis. Trump und Putin hätten sich besorgt gezeigt und ausgetauscht über die Lage in ihren Ländern beim Kampf gegen die Lungenkrankheit Covid-19, teilte der Kreml in Moskau mit. MOSKAU - Russlands Präsident Wladimir Putin und sein US-Kollege Donald Trump haben angesichts der Coronavirus-Pandemie nach Kremlangaben Möglichkeiten einer engeren Zusammenarbeit besprochen. (Wirtschaft, 30.03.2020 - 18:07) weiterlesen...

Verkehrsclub: In Bussen und Bahnen ausreichend Abstand nötig. Volle Busse und Bahnen seien ein großes Sicherheitsrisiko, erklärte der VCD am Montag. Es sei nicht die Zeit, am Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zu sparen. "Das heißt dann eben, lieber auch mal warme Luft durch die Gegend zu fahren, bevor sich Menschen in volle Fahrzeuge drängen müssen", so der VCD-Experte Philipp Kosok. BERLIN - Der ökologische Verkehrsclub VCD hat Verkehrsbetriebe in der Corona-Krise vor einem zu starken Ausdünnen von Fahrplänen gewarnt - ein "gefährliches Gedränge" von Fahrgästen müsse verhindert werden. (Boerse, 30.03.2020 - 18:02) weiterlesen...

AfD-Politiker gegen Einreisebeschränkungen für Erntehelfer. "Wenn es zur Zeit Ausnahmen von dem ansonsten bedingungslosen Einreisestopp geben kann, dann ausschließlich für die gut eingeübten Fachkräfte, die unsere Landwirtschaft zurzeit dringend braucht", erklärte der AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas Ehrhorn am Montag. Die Einreise dürfe allerdings wegen des Risikos der Verbreitung des Coronavirus erst "nach eingehender Gesundheitsprüfung" erfolgen. BERLIN - Aus Sorge um die heimische Obst- und Gemüseernte plädiert die AfD für eine Öffnung der Grenzen für Saisonarbeiter aus Osteuropa. (Boerse, 30.03.2020 - 17:57) weiterlesen...

Ärztepräsident: Nach Corona-Genesung Kontaktsperre lockern. Dafür wäre es gut, möglichst viele Bundesbürger auf Antikörper zu testen. "Alle, die immun sind, weil sie die Infektion schon hinter sich haben, könnten dann wieder zur Arbeit gehen und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen", sagte Ärztekammerpräsident Klaus Reinhardt der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstag). "Diese Menschen wären die ersten, die ins Normalleben entlassen werden könnten. BERLIN - Für Menschen, die eine Corona-Ansteckung überwunden haben, sollte nach Auffassung der Bundesärztekammer die Kontaktsperre gelockert werden. (Wirtschaft, 30.03.2020 - 17:54) weiterlesen...

Neue Eilanträge beim Bundesverfassungsgericht wegen Corona-Regeln. Einmal geht es um die in Berlin und Brandenburg verhängten Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionskrankheit, wie ein Sprecher des Gerichts in Karlsruhe am Montag sagte (Az. 1 BvR 712/20). Die zweite Verfassungsbeschwerde richtet sich demnach gegen die in der vergangenen Woche beschlossene Regelung, wonach Mietern in den nächsten drei Monaten nicht gekündigt werden darf, wenn sie wegen der Corona-Krise die Miete nicht zahlen können (Az. 1 BvR 714/20). Zuvor hatte die "Neue Osnabrücker Zeitung" darüber berichtet. KARLSRUHE - Beim Bundesverfassungsgericht sind weitere Eilanträge im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie eingegangen. (Wirtschaft, 30.03.2020 - 17:53) weiterlesen...