Spanien, Italien

EZB nominiert Enria als neuen Chef für die Bankenaufsicht

07.11.2018 - 17:50:24

EZB nominiert Enria als neuen Chef für die Bankenaufsicht. FRANKFURT - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat einen neuen Chef für den Bereich Bankenaufsicht nominiert. Der EZB-Rat habe beschlossen, dass der Italiener Andrea Enria am 1. Januar 2019 auf die amtierende Französin Danièle Nouy folgen solle, teilte die Notenbank am Mittwoch in Frankfurt mit.

Damit hat sich Enria gegen seine Konkurrentin Sharon Donnery, Vize-Chefin der irischen Notenbank, durchgesetzt. Formale Voraussetzung für seine Ernennung ist aber noch grünes Licht vom Europaparlament sowie von den EU-Regierungschefs. Enria hat derzeit den Chefposten bei der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA inne.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Eurogruppe will Einlagensicherung und Eurozonen-Budget vorantreiben. Bis Juni sollten greifbare Fortschritte erzielt werden, sagte Eurogruppenchef Mario Centeno am Montagabend in Brüssel. BRÜSSEL - Die Euro-Finanzminister wollen die Einführung einer gemeinsamen Sicherung für Sparguthaben sowie eines Eurozonen-Budgets vorantreiben. (Wirtschaft, 21.01.2019 - 19:50) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Moderate Verluste nach jüngster Börsenrally. Schwache Wirtschaftsdaten aus China, wo die Wirtschaft 2018 so langsam gewachsen war wie seit drei Jahrzehnten nicht mehr, hätten ein wenig die Stimmung gedämpft, hieß es am Markt. Impulse aus den USA gab es am Montag nicht, denn die Wall Street blieb wegen eines Feiertages geschlossen. PARIS/LONDON - Nach der Börsenrally vom Freitag haben Europas Aktienmärkte am Montag einen kleinen Teil ihrer Gewinne wieder abgegeben. (Boerse, 21.01.2019 - 18:17) weiterlesen...

Plan B zu Brexit-Deal: May will Irlandfrage erneut mit EU verhandeln. Die bisherige Regelung, wie sie im Abkommen über den EU-Austritt festgelegt ist, der sogenannte Backstop, treffe weiterhin auf Besorgnis im Parlament, sagte May in einer Erklärung im Unterhaus in London am Montag. Das mit Brüssel ausgehandelte Brexit-Abkommen war vergangene Woche mit überwältigender Mehrheit vom Parlament in London abgelehnt worden. LONDON - Die britische Premierministerin Theresa May will die schwierige Irland-Frage aus den Brexit-Gesprächen wieder aufmachen. (Wirtschaft, 21.01.2019 - 17:35) weiterlesen...

Berlin und Paris bearbeiten Brüssel für Siemens-Alstom Zugfusion. "Wir haben ein großes Interesse daran, dass Siemens zu annehmbaren Bedingungen dieses Projekt zum Erfolg führen kann", sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Montag am Rande eines Treffens mit Siemens-Chef Joe Kaeser in München. MÜNCHEN - Der Bund und die französische Regierung machen gemeinsam Druck auf Brüssel, um die Fusion der Zugsparten von Siemens und Alstom doch noch durchzusetzen. (Boerse, 21.01.2019 - 16:25) weiterlesen...

Irland nominiert Notenbankchef Lane für Posten des EZB-Chefvolkswirts. Das sagte Irlands Finanzminister Paschal Dononoe am Montag beim Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel. BRÜSSEL - Irland schickt seinen Notenbankchef Philip Lane ins Rennen um die Nachfolge des scheidenden EZB-Chefvolkswirts Peter Praet. (Wirtschaft, 21.01.2019 - 15:46) weiterlesen...

May präsentiert am Nachmittag Plan B für Brexit-Deal. Das bestätigte ein Regierungssprecher am Montag der Deutschen Presse-Agentur in London. LONDON/BERLIN - Die britische Premierministerin Theresa May will ihre Erklärung zum Plan B für ihr gescheitertes Abkommen über den EU-Austritt an diesem Montag frühestens um 16.30 Uhr (MEZ) präsentieren. (Wirtschaft, 21.01.2019 - 12:24) weiterlesen...