Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Energie, Europas

Europas Energiebranche will sich mit Rekordausgaben am Green Deal der Europäischen Union beteiligen.

07.01.2021 - 09:12:52

Europas Energiebranche plant Investitionsoffensive

In diesem Jahrzehnt will Europas Energiebranche mindestens 650 Milliarden Euro in grüne Stromproduktion investieren, so das Ergebnis einer Analyse der Unternehmensberatung Kearney für das "Handelsblatt". Bei guten Rahmenbedingungen, also wenn Wind- und Solarenergie noch länger gefördert werden, könnte sogar die Marke von einer Billion Euro übersprungen werden.

"Die Energiebranche startet gerade eine Investitionsoffensive", sagte Kearney-Experte Andreas Stender. Bereits in den vergangenen Monaten hatten führende Energiekonzerne ihre Investitionspläne aufgestockt. Der spanische Energiekonzern Iberdrola will bis 2025 gut 34 Milliarden Euro in erneuerbare Energien investieren, Enel aus Italien bis 2030 rund 70 Milliarden. Aber auch deutsche Konzerne wie RWE und EnBW planen, noch mehr Geld in Wind- und Solarparks zu stecken. "Die Unternehmen haben die erneuerbaren Energien als einen großen Wachstumsbereich ausgemacht", sagte Stender.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Spahn erwartet im Februar über drei Millionen AstraZeneca-Impfdosen Obwohl der Arzneimittelhersteller AstraZeneca seine Corona-Impfstoff-Lieferungen für die EU drastisch kürzt, erhält Deutschland laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im Februar drei Millionen Dosen des Präparats. (Wirtschaft, 23.01.2021 - 16:33) weiterlesen...

Luftfahrt will bis 2050 klimaneutral sein Die deutsche Flugbranche will ihre Treibhausgas-Emissionen innerhalb der nächsten drei Jahrzehnte auf Null reduzieren. (Wirtschaft, 23.01.2021 - 15:25) weiterlesen...

Arbeitsminister behält sich Verlängerung der Homeoffice-Pflicht vor Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) behält sich eine Verlängerung der vorerst bis zum 15. (Wirtschaft, 23.01.2021 - 02:02) weiterlesen...

Linke: Arbeitgeber sollen Geringverdienern FFP2-Masken stellen Die Linke im Bundestag will Arbeitgeber dazu zwingen, Beschäftigten mit geringem Einkommen kostenlose Corona-Masken mit besonders hohem Schutz zu finanzieren. (Wirtschaft, 23.01.2021 - 01:03) weiterlesen...

Bericht: VW verschärft Corona-Maßnahmen Der Wolfsburger VW-Konzern greift in der Corona-Pandemie offenbar zu drastischen Maßnahmen, um den Schutz seiner Beschäftigten vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 zu verbessern. (Wirtschaft, 22.01.2021 - 13:48) weiterlesen...

Wirtschaftsweise Grimm: Aussetzung der Insolvenzordnung riskant Die Ökonomin und Wirtschaftsweise Veronika Grimm warnt vor einer weiteren Verlängerung der Aussetzung der Insolvenzordnung. (Wirtschaft, 22.01.2021 - 13:13) weiterlesen...