Golfstaaten, Spanien

EU verlängert Sanktionen gegen den Iran

12.04.2018 - 13:07:24

EU verlängert Sanktionen gegen den Iran. BRÜSSEL - Die EU hat ihre wegen Menschenrechtsverletzungen im Iran verhängten Sanktionen um ein weiteres Jahr verlängert. Betroffen sind 81 Personen sowie eine Einrichtung, die für die Verstöße verantwortlich gemacht werden. Gegen sie gelten nun bis zum 13. April 2019 Vermögenssperren sowie EU-Einreiseverbote. Weiter untersagt ist zudem die Belieferung des Irans mit Produkten, die zur Unterdrückung der Zivilbevölkerung oder zur Überwachung des Telekommunikationsverkehrs benutzt werden können.

Zahlreiche Wirtschafts- und Finanzsanktionen gegen den Iran hatte die EU Anfang 2016 aufgehoben. Hintergrund war der Abschluss eines umfassendes Abkommen zur Beendigung des Atomstreits mit dem Land. Es soll den Bau einer iranischen Atombombe verhindern und eine ausschließlich friedliche Nutzung von Kernenergie im Iran sicherzustellen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ölpreise legen zu. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete zuletzt 73,30 US-Dollar. Das waren 40 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für US-Öl zur Lieferung im August stieg um 93 Cent auf 69,69 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben am Donnerstag im Nachmittagshandel zugelegt. (Boerse, 19.07.2018 - 18:03) weiterlesen...

Ölpreise geben wieder kräftig nach. Nachdem sich die Preise am Morgen noch wenig bewegt hatten, ging es im Mittagshandel deutlich nach unten. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete zuletzt 71,86 US-Dollar. Das waren 1,04 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für US-Öl zur Lieferung im August fiel um 92 Cent auf 67,84 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Donnerstag gesunken. (Boerse, 19.07.2018 - 13:06) weiterlesen...

Preis für Opec-Rohöl unter 70 US-Dollar gefallen. Das Opec-Sekretariat meldete am Donnerstag, dass der Korbpreis am Mittwoch 69,98 US-Dollar je Barrel (159 Liter) betragen habe. Das waren 40 Cent weniger als am Dienstag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells. WIEN - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist gefallen. (Boerse, 19.07.2018 - 12:23) weiterlesen...

Ölpreise wenig verändert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete am späten Nachmittag 72,42 US-Dollar. Das waren 26 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für US-Öl lag unverändert bei 68,08 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben sich am Mittwoch wenig verändert. (Boerse, 19.07.2018 - 07:51) weiterlesen...

Atomabkommen: Iran verklagt USA vor UN-Gericht. Das teilte das höchste Gericht der Vereinten Nationen am Dienstag in Den Haag mit. Der Iran hält die Entscheidung der US-Regierung vom Mai, aus dem Atom-Abkommen auszusteigen und die Sanktionen gegen den Iran wieder einzusetzen, für rechtswidrig. Das Land beruft sich dabei auf ein bilaterales Freundschafts- und Handelsabkommen mit den USA von 1955. DEN HAAG/TEHERAN - Wegen der Verhängung von Sanktionen durch die USA hat der Iran vor dem Internationalen Gerichtshof ein Verfahren gegen das Land angestrengt. (Wirtschaft, 17.07.2018 - 18:15) weiterlesen...

Preis für Opec-Rohöl gefallen. Das Opec-Sekretariat meldete am Dienstag, dass der Korbpreis am Montag 71,90 US-Dollar je Barrel (159 Liter) betragen habe. Das waren 25 Cent weniger als am Freitag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells. WIEN - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist gefallen. (Boerse, 17.07.2018 - 12:46) weiterlesen...