Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

RWE AG(NEU), DE0007037129

ESSEN / ERFTSTADT - Der Energiekonzern RWE bietet Menschen, die durch die Unwetterkatastrophe ihre Wohnungen verloren haben, Unterkunft in leeren Häusern im Braunkohlegebiet an.

21.07.2021 - 17:08:24

RWE bietet Flutopfern Wohnungen in leeren Häusern im Braunkohlegebiet. Konkret gehe es um Häuser, die RWE im Zuge der Umsiedlungen für die Tagebaue angekauft habe und die jetzt leer stünden, sagte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch. Einige Häuser könnten sofort wieder bezogen werden, andere müssten erst wieder mit Strom und Wasser versorgt werden. RWE suche aber auch nach anderen Unterbringungsmöglichkeiten. Die Stadt Erftstadt hatte die Bürger auf Facebook über das Angebot von RWE informiert.

Damit die Braunkohlebagger vorrücken können, müssen die Ortschaften an den Tagebauen nach und nach weichen. Die Bewohner werden dazu umgesiedelt, oft gemeinsam in ein neuerrichtetes Wohngebiet. Die Umsiedlung trifft aber auch auf heftige Kritik in der Region.

Hoteliers in NRW haben unterdessen rund 1000 Betten kostenlos für Flutopfer zur Verfügung gestellt. Der Branchenverband Dehoga hat eine Hotline zu Vermittlung der Zimmer geschaltet. Die Hotelbetten würden vor allem im Regierungsbezirk Köln angeboten, teilte Dehoga NRW mit. "Wir haben festgestellt, dass die "Vermittlungslücke" zwischen Betroffenen, den Hotels und den Kommunen geschlossen werden muss", sagte Dehoga-Geschäftsführer Nordrhein, Christoph Becker.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: RWE nach Prognoseerhöhung an 50-Tage-Linie gebremst. Im Bereich der 50-Tage-Linie ging es für die Versorgerpapiere dann jedoch nicht weiter. Nach der ersten Handelsstunde lagen sie in einem schwachen Markt noch mit einem Prozent im Plus. FRANKFURT - Nach der Erhöhung der Jahresprognose sind die Papiere von RWE am Freitag zunächst um 2,7 Prozent angesprungen. (Boerse, 30.07.2021 - 10:12) weiterlesen...

RWE erhöht Gewinnprognose - Starkes Handelsgeschäft. Beim um Sondereffekte bereinigten Gewinn werde jetzt ein Wert zwischen 1,05 und 1,45 (2020: 1,2) Milliarden Euro erwartet, teilte das Unternehmen überraschend am Freitag in Essen mit. Die neue Spanne liegt damit 300 Millionen Euro über der alten. Die Aktie legte in einem schwachen Umfeld zu. ESSEN - Der Energiekonzern RWE rechnet 2021 wegen eines starken Handelsgeschäfts im ersten Halbjahr mit einem besseren Ergebnis als bisher. (Boerse, 30.07.2021 - 09:59) weiterlesen...

RWE erhöht Gewinnprognose - Starkes Handelsgeschäft im ersten Halbjahr. Beim um Sondereffekte bereinigten Gewinn werde jetzt ein Wert zwischen 1,05 und 1,45 (2020: 1,2) Milliarden Euro erwartet, teilte das Unternehmen überraschend am Freitag in Essen mit. Die neue Spanne liegt damit 300 Millionen Euro über der alten. ESSEN - Der Energiekonzern RWE rechnet 2021 wegen eines starken Handelsgeschäfts im ersten Halbjahr mit einem besseren Ergebnis als bisher. (Boerse, 30.07.2021 - 09:04) weiterlesen...

Altmaier und Scholz versprechen Entlastungen beim Strompreis. "Wir müssen sehr genau darauf achten, dass bei der Umsetzung unserer Klimaziele keine sozialen Schieflagen entstehen", sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur. "In der Stadt ist zum Beispiel die Nutzung des ÖPNV wesentlich leichter möglich als in ländlichen Regionen, wo viele Menschen auf ihr Auto angewiesen sind. Insbesondere Rentnerinnen und Rentner sowie Pendler sind deshalb auf einen sozialen Ausgleich angewiesen. Es geht nicht um weniger Klimaschutz, sondern um mehr Klimaschutz verbunden mit mehr sozialem Ausgleich. BERLIN - Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und Finanzminister Olaf Scholz (SPD) haben den Bürgern bei den Anstrengungen für mehr Klimaschutz Entlastungen versprochen. (Boerse, 29.07.2021 - 14:02) weiterlesen...