Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Volkswirtschaft

ERFURT - Mit der Bezahlung ausländischer Pflegekräfte in Deutschland beschäftigt sich am Donnerstag (10.30 Uhr) das Bundesarbeitsgericht in Erfurt.

24.06.2021 - 05:48:29

Urteil zu Mindestlohn für ausländische Pflegekräfte erwartet. Erwartet wird eine grundsätzliche Entscheidung darüber, ob aus dem Ausland entsandten Arbeitnehmern der deutsche Mindestlohn zusteht. Den Präzedenzfall liefert eine Frau aus Bulgarien, die von einer Firma ihres Landes nach Deutschland vermittelt wurde, um eine 90 Jahre alte Seniorin in deren Wohnung zu pflegen. Viele Tausend ausländische Altenpflegerinnen und Haushaltshilfen sind in deutschen Haushalten im Einsatz.

Die Klägerin fordert von der bulgarischen Firma Lohn-Nachzahlungen nach dem deutschen Mindestlohngesetz. Ihr Vertrag sah eine Arbeitszeit von sechs Stunden täglich und 30 Stunden wöchentlich vor. Sie habe jedoch 24 Stunden täglich an sieben Tagen in der Woche gearbeitet oder sei in Bereitschaft gewesen, erklärte die Klägerin. Für sieben Monte verlangt sie eine Zahlung von fast 43 000 Euro abzüglich bereits gezahlter knapp 7000 Euro netto. Das Arbeitsgericht hatte ihrer Klage stattgegeben. Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg sprach der Bulgarin Mindestlohn für 21 Stunden pro Kalendertag zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Amazon verschiebt Rückkehr in die Büros wegen Corona-Welle auf Januar. WASHINGTON - Wegen der raschen Zunahme der Neuinfektionen in den USA verschiebt der Internetriese Amazon die geplante Rückkehr seiner Mitarbeiter in die Büros auf Januar. Statt des 7. Septembers gilt nun der 3. Januar 2022 als Termin, ab dem Mitarbeiter beginnen sollen, regelmäßig ins Büro zu kommen, wie das Unternehmen am Donnerstag erklärte. Dies gelte auch für andere Länder, in denen die Rückkehr für September geplant gewesen sei. Amazon verschiebt Rückkehr in die Büros wegen Corona-Welle auf Januar (Boerse, 05.08.2021 - 21:39) weiterlesen...

Früherer Gruner-+-Jahr-Chef Schulte-Hillen gestorben. Er starb am Mittwoch im Alter von 80 Jahren, wie das Hamburger Medienhaus am Donnerstag bestätigte. Zuvor berichtete der Branchendienst "new business". HAMBURG - Der langjährige Chef des Zeitschriftenverlags Gruner + Jahr, Gerd Schulte-Hillen, ist tot. (Boerse, 05.08.2021 - 21:35) weiterlesen...

Thyssenkrupp verkauft Ingenieurbau an Beteiligungsgesellschaft. Der Stahl- und Industriekonzern verkauft sein Geschäftsfeld Tief-, Hafen- und Ingenieurbau an einen deutschen Investor, die FMC Beteiligungs KG. Der künftige Eigentümer wolle in die Digitalisierung und Entwicklung bestehender und neuer Märkte investieren, teilte Thyssenkrupp am Donnerstag mit. ESSEN - Thyssenkrupp trennt sich von einem weiteren nicht mehr zum Kerngeschäft gehörenden Unternehmensteil. (Boerse, 05.08.2021 - 21:14) weiterlesen...

SAP SE SAP SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 05.08.2021 - 21:12) weiterlesen...

Devisen: Euro kaum verändert im New Yorker Handel - Britisches Pfund gewinnt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1850 (Mittwoch: 1,1861) Dollar festgesetzt. Somit hatte der Dollar 0,8439 (0,8431) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Donnerstag im New Yorker Handel mit 1,1836 US-Dollar kaum verändert notiert. (Boerse, 05.08.2021 - 20:29) weiterlesen...

Hellofresh schraubt Umsatzziel nach oben und senkt Margenprognose. Dies teilte das Unternehmen überraschend am Donnerstagabend in Berlin mit. Das kam an der Börse zunächst schlecht an. Die Aktie, die zu den Corona-Gewinnern gehört, gab nachbörslich auf der Handelsplattform Tradegate deutlich nach. BERLIN - Der Kochboxenversender Hellofresh mehr Geld in die Voraussetzung für weiteres Wachstum investieren will, senkte der Konzern das Ziel für die operative Marge. (Boerse, 05.08.2021 - 19:48) weiterlesen...