Deutschland, Volkswirtschaft

ERFURT - Der Streit darüber, ob bereits genehmigter Urlaub bei einer plötzlichen Corona-Quarantäne gutgeschrieben werden muss, wird den Europäischen Gerichtshof (EuGH) beschäftigen.

17.08.2022 - 16:08:01

Urlaub bei Quarantäne weg? - Fall für Europäischen Gerichtshof. Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt schaltete am Dienstag die Richter in Luxemburg ein (9 AZR 76/22 (A)). Verhandelt wurde der Fall eines Schlossers aus Nordrhein-Westfalen, der acht Urlaubstage einbüßte.

FRANKFURT - Bei Delivery Hero haben sich am Mittwoch ein kritischer Bericht und Kurszielerhöhungen mehrerer Analysten weitgehend neutralisiert. Die Aktien des Lieferdienstes verloren zwar am Nachmittag 1,4 Prozent auf 51,94 Euro. Damit hielten sie sich aber sogar ein wenig besser als der MDax .

Außerdem haben die Papiere zuletzt einen guten Lauf hingelegt: Nach der düsteren Entwicklung von November bis Mai, als sie von über 130 auf knapp 24 Euro abgestürzt waren, bedeutete das am Dienstag erreichte Zwischenhoch von rund 57 Euro wieder mehr als eine Kursverdoppelung. Auf Jahressicht steht aber immer noch ein Verlust von 47 Prozent zu Buche, womit Delivery Hero zu den schwächsten MDax-Werten zählt. Der Index der mittelgroßen deutschen Börsenunternehmen gab in diesem Zeitraum um gut 21 Prozent nach.

Passend zur Entwicklung bis vor einigen Monaten berichtete am Mittwoch das "Handelsblatt" in einem Artikel unter dem Titel "Ende des Liefer-Hypes" von absackenden Bewertungen und hinterfragt darin die Refinanzierung von "Quick-Commerce"-Spezialisten, darunter das in Deutschland aktive Unternehmen Gorillas. Börsianer sehen den Bericht negativ auch für die Stimmung der Delivery-Hero-Anleger, da das Unternehmen an Gorillas beteiligt sei.

Nach der Veröffentlichung endgültiger Quartalszahlen am Dienstag hoben indes mehrere Analysten ihre Kursziele für die Aktie an. Vor allem Goldman Sachs fiel mit einem relativ hohen Ziel von 76 Euro, das ein Potenzial von 46 Prozent zum aktuellen Kurs beinhaltet, auf. Die Unternehmensaussagen zur Profitabilität stützten die Aussicht auf ein positives operatives Ergebnis im kommenden Jahr, urteilte Analyst Rob Joyce. Er liege mit seiner Schätzung von knapp 300 Millionen Euro für diese Kennziffer deutlich über der Markterwartung von drei Millionen Euro.

Doch auch die neuen Ziele von Barclays, JPMorgan und Bernstein Research räumen der Aktie mit 71,30, 71 beziehungsweise 70 Euro deutlich Luft nach oben ein. Die UBS blieb mit dem bestätigten Ziel von 55 Euro immerhin noch etwas über dem aktuellen Bewertungsniveau.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann. FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet. (Boerse, 25.09.2022 - 04:54) weiterlesen...

Kasachstan bietet Deutschland mehr Lieferung von Rohstoffen an Angesichts der Rohstoffkrise hat Kasachstan der Bundesregierung angeboten, Lieferabkommen über Seltene Erden zu erweitern. (Wirtschaft, 24.09.2022 - 11:45) weiterlesen...

Vonovia will alternative Finanzquellen erschließen - Externe Investoren gesucht. "Die alte Art der Akquisitionsfinanzierung, also Ausgabe neuer Aktien, verbietet sich bei dem niedrigen Aktienkurs", sagte Konzernchef Rolf Buch der "Börsen-Zeitung" (Samstag). An den Beständen in Schweden und Baden-Württemberg sollen Partner beteiligt werden. Die Info-Memos würden jetzt mit vorselektierten Kandidaten diskutiert, aber es sei offen, ob und wann es zu einer Transaktion komme, sagte Buch dem Blatt. FRANKFURT - Der Wohnungskonzern Vonovia will sein Wachstum künftig auch durch externe Investoren finanzieren. (Boerse, 23.09.2022 - 22:44) weiterlesen...

CONSUS Real Estate AG: Wertberichtigung aufgrund angepasster Geschäftsplanung und verändertem Marktumfeld. CONSUS Real Estate AG: Wertberichtigung aufgrund angepasster Geschäftsplanung und verändertem Marktumfeld CONSUS Real Estate AG: Wertberichtigung aufgrund angepasster Geschäftsplanung und verändertem Marktumfeld (Boerse, 23.09.2022 - 21:45) weiterlesen...

Erneuter 'Artemis'-Startversuch am Dienstag - düstere Wetterprognose. Aufgrund eines herannahenden Wirbelsturms liege die Chance darauf, dass die Wetterbedingungen einen Start zuließen, derzeit bei nur 20 Prozent, teilte die Nasa bei einer Pressekonferenz am Freitagabend mit. CAPE CANAVERAL - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will vorerst an einem weiteren Startversuch am Dienstag für die problemgeplagte Mondmission "Artemis" festhalten - allerdings könnte das Wetter eine weitere Verschiebung notwendig machen. (Boerse, 23.09.2022 - 21:21) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt zum US-Dollar auf 20-Jahrestief. Im New Yorker Devisenhandel kostete die Gemeinschaftswährung weniger als 0,97 US-Dollar, was den niedrigsten Stand seit Ende 2002 bedeutete. Zuletzt wurden 0,9677 Dollar bezahlt. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 0,9754 (Donnerstag: 0,9884) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 1,0252 Euro. NEW YORK - Der Euro ist am Freitag nach schwachen Konjunkturdaten auf den niedrigsten Stand zum US-Dollar seit rund 20 Jahren gefallen. (Boerse, 23.09.2022 - 21:06) weiterlesen...