Corona, Covid-19

Eine Pflicht zum Homeoffice gibt es nicht mehr.

05.09.2022 - 10:22:48

Viele Arbeitnehmer weiter im Homeoffice - Auch ohne Pflicht. Dennoch arbeiten einer Umfrage zufolge viele Arbeitnehmer weiter von zu Hause aus. Vor allem im Dienstleistungsbereich ist die Quote hoch.

Auch nach dem Ende der Pflicht für die Arbeitgeber, Homeoffice zu ermöglichen, hält sich das Arbeiten von zu Hause aus. Im August lag der Anteil der Arbeitnehmer, die dies zumindest teilweise tun, laut einer am Montag veröffentlichten Umfrage des Münchner Ifo-Instituts bei 24,5 Prozent. Das sind nur 0,4 Prozentpunkte weniger als bei der letzten Erhebung im April.

«Die Pflicht zum Homeoffice ist im März ausgelaufen, die Nutzung ist seitdem jedoch nur minimal gesunken», sagte Jean-Victor Alipour vom Ifo-Institut. Im März hatte die Quote noch bei 27,6 Prozent gelegen. Der höchste vom Ifo gemeldete Wert war im März vergangenen Jahres mit 31,7 Prozent erreicht worden.

«Offenbar setzen Unternehmen und Beschäftigte dauerhaft auf Homeoffice», folgerte Alipour. Entsprechendes haben diverse Firmen und Konzerne auch bereits angekündigt und dies unter anderem mit den Wünschen der Arbeitnehmer begründet. Eine weitere Ausweitung des Homeoffice-Angebots durch staatliche Verordnungen hält der Ifo-Experte für «nur begrenzt möglich».

Die höchsten Quoten von Beschäftigten, die zumindest teilweise im Homeoffice sind, gab es im August im Dienstleistungsbereich mit sektorweit 35,5 Prozent - allen voran dabei die Untergruppen Unternehmensberater und IT-Dienstleister mit jeweils gut 71 Prozent. Einzelhandel und Bau waren mit 5,4 beziehungsweise 5,1 Prozent dagegen die Sektoren mit den niedrigsten Werten. Das verarbeitende Gewerbe und der Großhandel kamen auf jeweils gut 15 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Herbstwelle? Deutlicher Anstieg bei der Corona-Inzidenz. Umso bemerkenswerter ist der vom RKI verzeichnete Anstieg der Corona-Neuinfektionen. Die Inzidenz-Angaben liefern in Deutschlad derzeit ein unvollständiges Bild. (Unterhaltung, 29.09.2022 - 09:24) weiterlesen...

RKI registriert 95.811 Corona-Neuinfektionen Erneut deutlicher Anstieg bei der bundesweiten Sieben-Tage-Inzidenz - allein für Bayern verzeichnet das RKI einen Anstieg um gut 67 Prozent im Vergleich zum Wert vor einer Woche. (Unterhaltung, 28.09.2022 - 07:40) weiterlesen...

Scholz verbringt gesamte Corona-Isolation im Kanzleramt. Seine Isolationszeit wird er im Kanzleramt verbringen, in einer kleinen Wohnung. Er habe dort alles, was er brauche. Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich mit dem Coronavirus infiziert. (Politik, 27.09.2022 - 19:22) weiterlesen...

Corona-Zahlen in München steigen immer schneller Ein Zusammenhang mit dem Oktoberfest lässt sich nicht beweisen, liegt aber nahe: In München werden deutlich mehr Corona-Infektionen registriert als bayernweit. (Unterhaltung, 27.09.2022 - 11:34) weiterlesen...

Forscher entwickeln nasale Corona-Impfstoffe. Eine intranasale Verabreichung hätte aber womöglich weitere Vorteile. Menschen mit Spritzenangst leuchtet der Nutzen eines Impfstoff-Nasensprays gegen Corona vermutlich unmittelbar ein. (Unterhaltung, 27.09.2022 - 06:09) weiterlesen...

FFP2-Masken, Gasumlage, Minijobs: Das ändert sich im Oktober. Ob diese tatsächlich kommt, ist allerdings ungewiss. Andere Regelungen stehen dagegen schon fest. Die Bundesregierung plante ab Oktober eigentlich eine Gasumlage, um Importeure zu stützen. (Politik, 26.09.2022 - 14:50) weiterlesen...