Rheinische Post

Düsseldorf - Thyssenkrupp kommt bei der Suche nach einem neuen Aufsichtsrats-Chef nicht voran.

13.09.2018 - 06:06:20

Rheinische Post: Aufsichtsrat von Thyssenkrupp findet erneut keinen Chef. Am Dienstag tagten Aufsichtsrat und Nominierungsausschuss, doch auf einen Chefaufseher konnten sie sich nicht verständigen, wie die Düsseldorfer "Rheinische Post" (Donnerstag) aus Aufsichtsrats-Kreisen erfuhr.

Düsseldorf - Thyssenkrupp kommt bei der Suche nach einem neuen Aufsichtsrats-Chef nicht voran. Am Dienstag tagten Aufsichtsrat und Nominierungsausschuss, doch auf einen Chefaufseher konnten sie sich nicht verständigen, wie die Düsseldorfer "Rheinische Post" (Donnerstag) aus Aufsichtsrats-Kreisen erfuhr. Der Thyssenkrupp-Sprecher sagte der Redaktion: "Zu Aufsichtsratsangelegenheiten äußern wir uns nicht."

Hintergrund sei der Streit der Großaktionäre Krupp-Stiftung und Cevian über die Strategie. "Man kann nicht zu einem Konzern gehen, dessen Eigentümer nicht wissen, wohin sie wollen", wird ein Kandidat in Aufsichtsrats-Kreisen zitiert. Ulrich Lehner hatte das Amt zum 31. Juli niedergelegt. Seitdem führt Markus Grolms (IG Metall) interimsweise das Kontrollgremium.

Der Thyssenkrupp-Sprecher sagte der Redaktion: "Zu Aufsichtsratsangelegenheiten äußern wir uns nicht

OTS: Rheinische Post newsroom: http://www.presseportal.de/nr/30621 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_30621.rss2

Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2621

@ presseportal.de