Flugzeugbau, Regierungen

DONEZK - Die prorussischen Separatisten im Osten der Ukraine haben nach eigenen Angaben die Stadt Lyman im Gebiet Donezk eingenommen.

27.05.2022 - 19:09:01

Ukraine: Separatisten erklären Einnahme der Stadt Lyman im Donbass. Bislang hätten die Separatisten im Gebiet Donezk "mit Feuerunterstützung der russischen Streitkräfte 220 Ortschaften, darunter auch Krasny Liman, befreit und die vollständige Kontrolle über sie erlangt", teilte der Stab der separatistischen Streitkräfte am Freitag laut der Nachrichtenagentur Interfax mit. Krasny Liman ist der noch aus sowjetischer Zeit stammende Name für die Stadt Lyman. Das ukrainische Militär hat den Fall Lymans noch nicht bestätigt.

Der ukrainische Generalstab hat in seinem Lagebericht am Freitagabend hingegen noch von Kämpfen um die Stadt berichtet. "Der Feind versucht, die ukrainischen Einheiten aus der Ortschaft Lyman zu drängen und einen Angriff auf Slowjansk zu entwickeln", heißt es dort.

Allerdings hatte bereits am Vorabend der ukrainische Präsidentenberater Olexyj Arestowytsch im Fernsehen die strategisch wichtige Ortschaft als verloren bezeichnet. Lyman liegt westlich des noch von ukrainischen Truppen kontrollierten Ballungsraums um die Großstädte Sjewjerodonezk und Lyssytschansk. Die russischen Streitkräfte versuchen seit Wochen, dieses Gebiet zu erstürmen. Mit dem Fall von Lyman wird die Versorgung des ukrainischen Militärs in dem Raum schwieriger. Zugleich steigt die Gefahr einer Einkesselung.

Die russischen Kräfte sind in den vergangenen Tagen dank massiven Einsatzes von Artillerie und Luftwaffe im ostukrainischen Donbass-Gebiet deutlich schneller vorangekommen als in den Wochen zuvor. Ukrainische Politiker fordern daher vom Westen verstärkt die Lieferung von Mehrfachraketenwerfern, um das Kräfteverhältnis wieder auszugleichen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bundesgericht bestätigt Corona-Impfpflicht für Soldaten. Dies hat der 1. Wehrdienstsenat des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig am Donnerstag entschieden. Er wies die Beschwerden von zwei Offizieren der Luftwaffe gegen die Aufnahme der Corona-Schutzimpfung in die sogenannte Duldungspflicht zurück. Die Oberstleutnante sahen ihr Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit verletzt (Az.: BVerwG 1 WB 2.22, BVerwG 1 WB 5.22). Die Entscheidung ist rechtskräftig. LEIPZIG - Die Corona-Impfpflicht für Soldaten bleibt bestehen. (Boerse, 07.07.2022 - 12:18) weiterlesen...

Ukrainisches Militär: Russland kämpft weiter um Kontrolle von Luhansk. Dazu verlegten die Russen einige ihrer Einheiten, teilte der ukrainische Generalstab am Donnerstag mit. KIEW - Russlands Truppen kämpfen Angaben aus Kiew zufolge weiter um eine vollständige Kontrolle des bereits weitgehend eroberten Gebiets Luhansk im Osten der Ukraine. (Wirtschaft, 07.07.2022 - 11:53) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP 2/Berichte: Britischer Premierminister Johnson will zurücktreten (Tippfehler in der Überschrift behoben: "Britischer") (Wirtschaft, 07.07.2022 - 11:52) weiterlesen...

Zypern führt Maskenpflicht für Innenräume wieder ein. NIKOSIA - Angesichts steigender Corona-Zahlen führt die Republik Zypern von diesem Freitag an (8. Juli) wieder eine Maskenpflicht für alle Innenräume ein. Das berichtete der staatliche Rundfunk (RIK) unter Berufung auf das Gesundheitsministerium in Nikosia am Donnerstag. Ausgenommen davon seien Kinder unter zwölf Jahren. Die EU-Inselrepublik hatte am 1. Juni die Maskenpflicht abgeschafft. Verstöße gegen die Verordnung würden mit einer Geldstrafe in Höhe von 300 Euro bestraft, berichtete der Staatsrundfunk weiter. Zypern führt Maskenpflicht für Innenräume wieder ein (Boerse, 07.07.2022 - 11:45) weiterlesen...

Bundesgericht bestätigt Corona-Impfpflicht für Soldaten. Dies hat der 1. Wehrdienstsenat des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig entschieden. Er wies am Donnerstag die Beschwerden von zwei Offizieren der Luftwaffe gegen die Aufnahme der Corona-Schutzimpfung in die sogenannte Duldungspflicht zurück. Die Oberstleutnante sahen ihr Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit verletzt (Az.: BVerwG 1 WB 2.22, BVerwG 1 WB 5.22). Die Entscheidung ist rechtskräftig. LEIPZIG - Die Impfpflicht für Soldaten bleibt bestehen. (Boerse, 07.07.2022 - 11:24) weiterlesen...

US-Regierung will in Ausbau von Flughafen-Terminals investieren. Gefördert würden 85 Flughäfen im ganzen Land, teilte das Präsidialamt am Donnerstag mit. Der Bau besserer Terminals komme Fluggästen zugute, sorge für einen effizienteren Gütertransport und mache die USA wettbewerbsfähiger. Mit dem Geld sollten unter anderem Kapazitäten ausgebaut und die Energieeffizienz erhöht werden. WASHINGTON - Die US-Regierung investiert nach eigenen Angaben fast eine Milliarde US-Dollar (980 Mio Euro) in den Ausbau von Flughafen-Terminals. (Wirtschaft, 07.07.2022 - 11:14) weiterlesen...