Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Wirtschaftskrise, Zahl

Die Zahl der Insolvenzen in Deutschland legt zu, sowohl bei Firmen als auch Privatleuten.

09.08.2019 - 08:46:56

Zahl der Insolvenzen legt zu

Im Mai 2019 meldeten die deutschen Amtsgerichte 1.670 Unternehmensinsolvenzen, 3,3 Prozent mehr als im Mai 2018, teilte das Statistische Bundesamtes am Freitag mit. Die meisten Unternehmensinsolvenzen gab es im Mai 2019 mit 291 Fällen im Baugewerbe (Mai 2018: 259).

Unternehmen des Wirtschaftsbereichs Handel (einschließlich Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen) stellten 284 Insolvenzanträge (Mai 2018: 281). Im Gastgewerbe wurden 185 (Mai 2018: 182) und im Bereich der freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen 175 (Mai 2018: 168) Insolvenzanträge gemeldet. Die voraussichtlichen Forderungen der Gläubiger aus beantragten Unternehmensinsolvenzen bezifferten die Amtsgerichte für Mai 2019 auf rund 2,5 Milliarden Euro. Im Mai 2018 hatten sie bei knapp 1,9 Milliarden Euro gelegen. Zusätzlich zu den Unternehmensinsolvenzen meldeten 7.563 übrige Schuldner im Mai 2019 Insolvenz an. Das waren 1,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Darunter waren 5.659 Insolvenzanträge von Verbrauchern sowie 1.560 Insolvenzanträge von ehemals selbstständig Tätigen, die ein Verbraucher- beziehungsweise ein Regelinsolvenzverfahren durchlaufen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

209.000 Tonnen Seefisch aus Wildfang im Jahr 2016 Die deutsche Hochsee- und Küstenfischerei hat im Jahr 2016 rund 209.000 Tonnen Seefische aus Wildfang in deutschen und ausländischen Häfen angelandet. (Wirtschaft, 20.08.2019 - 12:37) weiterlesen...

Bayer verkauft Tiergesundheitsgeschäft für 7,6 Milliarden US-Dollar Der Agrarchemiekonzern Bayer verkauft sein Tiergesundheitsgeschäft an das US-Unternehmen Elanco Animal Health. (Wirtschaft, 20.08.2019 - 12:16) weiterlesen...

Ex-Monopolkommissions-Chef: Altmaier höhlt Kartellrecht aus Der frühere Vorsitzende der Monopolkommission, Justus Haucap, hat scharfe Kritik an der Erteilung einer Ministererlaubnis durch Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) für die mittelständischen Metallverarbeiter Miba und Zollern geübt. (Wirtschaft, 19.08.2019 - 17:15) weiterlesen...

Trotz schlechter Ernte: Landwirte wollen keine staatliche Hilfe Die deutschen Landwirte verlangen in diesem Jahr trotz geringerer Ernteerträge keine staatlichen Hilfen. (Wirtschaft, 19.08.2019 - 16:26) weiterlesen...

Altmaier erteilt Ministererlaubnis für Fusion von Miba und Zollern Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat eine Ministererlaubnis für das geplante Gemeinschaftsunternehmen im Gleitlagerbereich der Unternehmen Miba und Zollern erteilt. (Wirtschaft, 19.08.2019 - 14:46) weiterlesen...

FDP wirft Scheuer Trickserei und Täuschung bei Maut-Vergabe vor Die FDP hat im Zusammenhang mit der Maut-Vergabe schwere Vorwürfe gegen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) erhoben. (Wirtschaft, 19.08.2019 - 10:56) weiterlesen...