Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Arbeitsmarkt, Wirtschaftskrise

Die Zahl der Erwerbstätigen ist im 3.

17.11.2020 - 08:54:52

Zahl der Erwerbstätigen erneut gesunken

Quartal 2020 erneut zurückgegangen. Rund 44,7 Millionen Personen waren mit Arbeitsort in Deutschland erwerbstätig, geht aus vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hervor, die am Dienstagmorgen veröffentlicht wurden. Demnach ging die Erwerbstätigenzahl im Vergleich zum 2. Quartal 2020 saisonbereinigt um 48.000 Personen oder 0,1 Prozent zurück.

Damit hat sich der Rückgang der Beschäftigung nach dem außerordentlich starken Rückgang im 2. Quartal 2020 (-627.000 Personen, -1,4 Prozent) deutlich abgeschwächt. Im Vergleich zum 4. Quartal 2019, dem Quartal vor Beginn der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie in Deutschland, ging die Zahl der Erwerbstätigen im 3. Quartal 2020 saisonbereinigt um 1,5 Prozent oder 688.000 Personen zurück. Ohne Saisonbereinigung stieg die Zahl der Erwerbstätigen gegenüber dem Vorquartal um 66.000 oder 0,1 Prozent. Üblicherweise steigt die Zahl der Erwerbstätigen im 3. Quartal eines Jahres an, so Destatis. Im Zuge der Corona-Pandemie fällt der Zuwachs in diesem Jahr jedoch deutlich schwächer aus als im Durchschnitt der letzten fünf Jahre in einem 3. Quartal (+240.000 Personen, +0,5 Prozent). Verglichen mit dem 3. Quartal 2019 sank die Zahl der Erwerbstätigen um 1,4 Prozent (654.000 Personen). Im 2. Quartal 2020 hatte die Vorjahresveränderungsrate bei -1,3 Prozent gelegen. In den vorherigen Quartalen waren die Beschäftigtenzahlen noch gestiegen, so die Statistiker.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Black Friday-Streiks bei Amazon für einheitliche Tarifverträge Laut Verdi-Sprecher Orhan Arkman zeigt Amazon keinerlei Wertschätzung gegenüber den Beschäftigten. (Wirtschaft, 27.11.2020 - 15:28) weiterlesen...

Vor dem Digitalgipfel - Heil sagt Billiglöhnen in digitalen Plattformen den Kampf an. Doch die Arbeitsbedingungen von Fahrern und anderen in der Branche stehen in der Kritik. Neue Regeln sollen helfen. Die Pandemie lässt Online-Plattformen wie Essenslieferdienste weiter boomen. (Wirtschaft, 27.11.2020 - 14:54) weiterlesen...

Linke will Corona-Hilfe an Kündigungsverbot koppeln Die Linke will, dass die Corona-Hilfen für Unternehmen an ein Kündigungsverbot gekoppelt werden. (Wirtschaft, 27.11.2020 - 01:04) weiterlesen...

Airbus-Chef rechnet nicht mit weiterem Stellenabbau Trotz des Lockdowns in vielen europäischen Ländern und dem Einbruch des Flugverkehrs rechnet Airbus-Vorstandschef Guillaume Faury nicht mit weiterem Stellenabbau in Deutschland. (Wirtschaft, 25.11.2020 - 18:07) weiterlesen...

Justizminister wollen Familienauszeit für Top-Manager ermöglichen Die Debatte um gesetzliche Auszeiten für Vorstände börsennotierter Unternehmen im Fall von Krankheit oder Schwangerschaft gewinnt an Fahrt. (Wirtschaft, 25.11.2020 - 04:02) weiterlesen...

Durchschnittslohn von Supermarktverkäufern in Coronakrise gesunken Verkäufer in deutschen Supermärkten haben 2020 im Schnitt weniger verdient als im Vorjahr. (Wirtschaft, 25.11.2020 - 00:03) weiterlesen...