Energie, Wirtschaftskrise

Die Wirtschaftsweise Veronika Grimm sieht die Verstaatlichung des Gaskonzerns Uniper als einen "Schritt in die richtige Richtung".

21.09.2022 - 13:11:15

Wirtschaftsweise nennt Uniper-Pläne Schritt in richtige Richtung

Die Gasversorgung müsse weiterhin sichergestellt werden, sagte sie dem Sender Phoenix. Als neuer Eigentümer von Uniper sei dies nun Aufgabe der Bundesregierung.

Hier müsse darauf geachtet werden, dass Gas weltweit und diversifiziert beschafft werde, anstatt sich an bestimmte Staaten zu binden. Klug wäre es, wenn Deutschland die Beschaffung von Gas und Wasserstoff verbinde und langfristige Verträge mit Staaten eingehe, bei denen zunächst Gas geliefert werden könne und zukünftig grüne Energieträger beschafft werden könnten. Dies baue Lieferketten für die Zukunft, so Grimm. Zudem müsse man "Gas sparen, wo immer es geht". Wichtig sei außerdem, kein Gas mehr für Stromgewinnung zu nutzen. Stattdessen sollten andere verfügbare Kapazitäten zur Stromerzeugung mobilisiert werden. Dazu gehöre auch Atomkraft und die Mobilisierung der Kohlekraftwerke bis April 2024. Es gelte, für die Verbraucher Sparanreize zu schaffen, indem hohe Preise durchaus weitergegeben werden. Mit einem "klugen Abfederungsprogramm" sollen Haushalte, die sich dies nicht leisten können, entlastet werden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

EU-Kommission bereitet sich auf Blackouts und andere Notlagen vor Die EU-Kommission bereitet sich angesichts von Ukraine-Krieg und Energiekrise auf Stromausfälle und andere Notlagen auch innerhalb der Europäischen Union vor. (Wirtschaft, 04.10.2022 - 00:03) weiterlesen...

EU-Kommissare Breton und Gentiloni fordern neuen EU-Schuldenfonds Die beiden EU-Kommissare Thierry Breton und Paolo Gentiloni haben auf das deutsche 200-Milliarden-Ausgabenpaket mit der Forderung nach einem neuen schuldenfinanzierten EU-Fonds zur Abfederung der Energiekrise reagiert. (Wirtschaft, 03.10.2022 - 21:28) weiterlesen...

Söder verlangt Gaspreisbremse noch im Oktober Aus den Ländern wächst der Druck auf die Ampelkoalition, schnell die angekündigte Gaspreisbremse einzuführen. (Wirtschaft, 03.10.2022 - 16:23) weiterlesen...

Tschentscher warnt vor Abwanderung energieintensiver Industrien Der künftige Bundesratspräsident Peter Tschentscher (SPD) hat Bund und Länder zu weiteren Notmaßnahmen aufgerufen, die über den 200-Milliarden-Euro-"Abwehrschirm" hinausgehen. (Wirtschaft, 03.10.2022 - 14:36) weiterlesen...

Lemke erwartet keine Energiespar-Gesetze für Privathaushalte Auf Privathaushalte kommen nach den Worten von Umweltministerin Steffi Lemke keine gesetzlichen Vorschriften zum Energiesparen zu. (Wirtschaft, 03.10.2022 - 08:54) weiterlesen...

Städtetag mahnt Privathaushalte zum Energiesparen Der Deutsche Städtetag hat zu größeren Anstrengungen beim Energiesparen aufgerufen. (Wirtschaft, 03.10.2022 - 01:03) weiterlesen...