Energie, Wirtschaftsweise

Die Wirtschaftsweise Veronika Grimm glaubt nicht daran, dass sich am Strommarkt Summen in einem Ausmaße abschöpfen lassen, wie EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sich das vorstellt.

14.09.2022 - 19:04:01

Wirtschaftsweise kritisiert von der Leyens 140-Milliarden-Euro-Ziel

"Ohne derart in das Strommarktdesign einzugreifen, dass man es mittel- bis langfristig beschädigt", sei es "unwahrscheinlich", die avisierten 140 Milliarden Euro eintreiben zu können, sagte das Mitglied des Sachverständigenrats der "Welt" (Donnerstagausgabe). Harte Eingriffe aber würden "es deutlich schwieriger machen, die Krise zu überwinden".

Dafür nämlich seien "massive Investitionen in zusätzliche Kapazitäten nötig, die unter regulatorischer Unsicherheit eher nicht getätigt werden", so die Ökonomieprofessorin. "Wie viel man abschöpfen kann, ist sehr schwer abzuschätzen", glaubt Grimm. Strom werde an der Börse und außerbörslich gehandelt, sowohl kurz- als auch langfristig. "Es ist anzunehmen, dass es viele Möglichkeiten gibt, einer Abschöpfung von Erträgen auszuweichen."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Scholz: Entscheidung Energiepreisbremse in den nächsten Tagen Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat eine rasche Antwort der Regierung auf die explodierten Gas- und Strompreise angekündigt. (Wirtschaft, 27.09.2022 - 18:58) weiterlesen...

Habeck will preissenkende Energien ihre Wirkung entfalten lassen Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hofft, das Problem hoher Energiepreise zu lösen, indem Anbieter von eigentlich relativ günstig herzustellender Wind- und Solarenergie ihren Strom unter dem derzeit hohen Marktwert abgeben. (Wirtschaft, 27.09.2022 - 18:54) weiterlesen...

AKW Neckarwestheim wird für möglichen Betrieb bis April vorbereitet. KARLSRUHE/NECKARWESTHEIM - Der Energieversorger EnBW bereitet sein Atomkraftwerk Neckarwestheim II im Landkreis Heilbronn für einen möglichen Betrieb bis zum 15. April nächsten Jahres vor. Der Meiler solle aber auf jeden Fall am 31. Dezember heruntergefahren werden, teilte das Unternehmen am Dienstag in Karlsruhe mit. AKW Neckarwestheim wird für möglichen Betrieb bis April vorbereitet (Boerse, 27.09.2022 - 18:51) weiterlesen...

Habeck hält Akw-Weiterbetrieb in 2023 für wahrscheinlich Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hält einen Akw-Weiterbetrieb über den 31. (Wirtschaft, 27.09.2022 - 18:28) weiterlesen...

Weil schließt Fracking zur Gasförderung kategorisch aus Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat zwölf Tage vor der Landtagswahl in seinem Bundesland Gasförderung mit der umstrittenen Fracking-Methode kategorisch ausgeschlossen. (Wirtschaft, 27.09.2022 - 18:00) weiterlesen...

Vonovia verspricht Kündigungsmoratorium Der Vorstandschef von Vonovia, Rolf Buch, hat den Mietern von Deutschlands größtem Wohnungskonzern im Zusammenhang mit hohen Energiekosten ein Kündigungsmoratorium zugesagt. (Wirtschaft, 27.09.2022 - 17:48) weiterlesen...