USA, Finanzindustrie

Die US-Investmentbank Perella Weinberg will ein Büro auf dem europäischen Kontinent eröffnen und so auf Großbritanniens Austritt aus der EU reagieren: "Ich kann Ihnen heute noch nicht sagen, ob das in Frankfurt oder Paris sein wird", sagte Dietrich Becker, Europa-Chef von Perella Weinberg, dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe).

09.04.2018 - 08:36:52

US-Investmentbank Perella Weinberg will Standort in EU eröffnen

"Wir eröffnen das Büro dort, wo es für unsere Mandanten am effizientesten ist." Der Brexit steht zwar erst in einem Jahr an.

"Was man aber schon sieht, sind die zunehmenden Schwierigkeiten, Mitarbeiter aus dem europäischen Ausland einzustellen. Sie fühlen sich in Großbritannien nicht mehr so willkommen wie früher", so Becker. Perella Weinberg gehört zu den führenden Beratungsgesellschaften bei Fusionen und Übernahmen. Seit der Finanzkrise haben solche unabhängigen Beratungshäuser den großen Banken Marktanteile abgenommen, vor allem bei größeren Deals. Becker berät derzeit Eon bei dem geplanten Kauf der RWE-Tochter Innogy. Perella Weinberg war unter anderem auf Seiten der Deutsche Wohnen bei der Übernahme durch Vonovia und gehörte im Übernahmepoker um den Pharmakonzern Stada zu den Beratern. Becker erwartet, dass das Wachstum der kleineren Investmentbanken noch eine Weile anhalten dürfte - wegen der "sich verändernden und deutlich anspruchsvolleren Bedürfnisse unserer Kunden", so der Investmentbanker. "Unsere Branche entwickelt sich weg von der Bereitstellung von reinen Finanzanalysen, hin zu einer auf den Kunden zugeschnittenen strategischen Beratung." Und die bekämen die Kunden eher von kleineren Beratungsfirmen. "Die Kollegen der großen Banken können gar nicht anders als eine Vielzahl an Finanzprodukten anzubieten. Vieles davon wollen Kunden aber gar nicht", so Becker.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

US-Anleihen: Wenig Bewegung - Leichte Verluste bei Langläufern. Lediglich in den längeren Laufzeiten kam es zu leichten Kursverlusten. Derweil setzten an der Wall Street die wichtigsten Standartwerte-Indizes bei Aktien ihre Rekordjagd fort, was die Nachfrage nach den als sicher geltenden US-Staatsanleihen etwas dämpfte. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben sich am Freitag nur wenig bewegt. (Sonstige, 21.09.2018 - 21:23) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs bleibt unter Druck - May-Rede lässt britisches Pfund absacken. So geriet der Eurokurs zum US-Dollar unter Druck. Eine regelrechte Talfahrt erlitt das britische Pfund. NEW YORK - Die verschlechterten Aussichten für einen geordneten Austritt von Großbritannien aus der Europäischen Union (EU) haben den Devisenmarkt am Freitag dominiert. (Boerse, 21.09.2018 - 21:04) weiterlesen...

Iranische Kampfjets führen Übungen im Persischen Golf aus. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA nahmen am Freitag sowohl Kampfjets der Revolutionsgarden als auch der klassischen Armee an den Übungen teil. Die fanden laut IRNA auch in der Nähe der Straße von Hormus, der internationalen Ölexport-Route am Persischen Golf, statt. Die Straße stand in den vergangenen Wochen wegen der Spannungen zwischen dem Iran und den USA besonders im Blickpunkt. TEHERAN - Mehrere Kampfjets der iranischen Luftwaffe haben im Persischen Golf militärische Übungen durchgeführt. (Wirtschaft, 21.09.2018 - 20:28) weiterlesen...

Aktien New York: Erneut Bestmarken für Dow und S&P 500. Sowohl der US-Leitindex Dow Jones Industrial als auch der marktbreite S&P 500 erreichten am Freitag historische Höchststände. NEW YORK - Die Rekordjagd an der Wall Street ist auch am letzten Handelstag der Woche munter weitergegangen. (Boerse, 21.09.2018 - 20:02) weiterlesen...

Dammbruch an Gaskraftwerk in North Carolina - Aschehalde in Gefahr. Die 625-Megawatt-Anlage sei gesichert heruntergefahren worden, teilte das Betreiberunternehmen Duke Energy am Freitag mit. Am Rand des Sees befinden sich auch zwei Halden für Kohleasche, von denen der Mitteilung zufolge eine von den Fluten betroffen sein könnte. WILMINGTON - Das Hochwasser in Folge des Tropensturms "Florence" im Südosten der USA hat zu einem Dammbruch am Kühlsee eines Gaskraftwerkes geführt. (Boerse, 21.09.2018 - 19:47) weiterlesen...

US-Kongresswahlen: Vorzeitige Stimmabgabe in zwei Staaten begonnen. In beiden Bundesstaaten begann am Freitag die frühzeitige Stimmabgabe. Weitere Staaten folgen in den kommenden Tagen. WASHINGTON - Rund sechs Wochen vor den wichtigen Zwischenwahlen in den USA können die Menschen in Minnesota und South Dakota bereits wählen. (Wirtschaft, 21.09.2018 - 18:43) weiterlesen...