Arbeitsmarkt, Neueinstellungen

Die Unternehmen in Deutschland planen vermehrt Neueinstellungen.

25.05.2022 - 08:31:58

Unternehmen planen vermehrt Neueinstellungen

Das geht aus dem Ifo-Beschäftigungsbarometer hervor, welches am Mittwoch veröffentlicht wurde. Der Index stieg demnach im Mai auf 104,0 Punkte, nach 102,8 Punkten im April.

Die robuste Wirtschaftsentwicklung in Deutschland zeige sich auch auf dem Arbeitsmarkt, so das Institut. Der Fachkräftemangel bleibe indes hoch - die Unternehmen könnten nicht alle offenen Stellen besetzen. In der Industrie stieg das Beschäftigungsbarometer im Mai deutlich. Insbesondere der Maschinenbau und die Elektroindustrie suchen demnach Personal. Bei den Dienstleistern erreichte der Indikator sogar den höchsten Wert seit Oktober 2018. Tourismus und Gastgewerbe suchen offenbar dringend Mitarbeiter, um den pandemiebedingten Nachholbedarf zu decken. Dagegen ist die Einstellungsbereitschaft im Handel sowie im Baugewerbe eher schwach ausgeprägt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Mützenich fordert Einmalzahlungen der Unternehmen an Beschäftigte Um die steigenden Preise abzufedern, hat SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich Einmalzahlungen der Unternehmen an ihre Beschäftigten ins Gespräch gebracht. (Wirtschaft, 25.06.2022 - 01:03) weiterlesen...

Kretschmann fordert mehr Einwanderung und längere Arbeitszeit Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat sich für mehr Zuwanderung ausgesprochen. (Wirtschaft, 24.06.2022 - 20:33) weiterlesen...

Microsoft in Deutschland offen für 42-Stunden-Woche Die Deutschland-Chefin von Microsoft, Marianne Janik, hat sich in der Diskussion über eine längere Wochenarbeitszeit offen für eine 42-Stunden-Woche gezeigt. (Wirtschaft, 24.06.2022 - 01:03) weiterlesen...

Verdi sieht bei Inflation Alarmstufe Rot erreicht Der Vorsitzende der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Frank Werneke, kritisiert, dass sich SPD, Grüne und FDP noch nicht auf weitere Maßnahmen zum Ausgleich der hohen Inflationsraten einigen konnten. (Wirtschaft, 23.06.2022 - 19:13) weiterlesen...

Linke beklagt Klassenkampf von oben Der Vorstoß von Wirtschaftsvertretern für eine längere Wochenarbeitszeit als Mittel gegen den zunehmenden Fachkräftemangel hat scharfe Kritik bei der Linkspartei hervorgerufen. (Wirtschaft, 21.06.2022 - 06:58) weiterlesen...

Arbeitgeber warnen IG Metall vor überzogener Lohnpolitik Vor der Tarifrunde für 3,8 Millionen Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie hat der Präsident der nordrhein-westfälischen Metallarbeitgeber, Arndt G. (Wirtschaft, 19.06.2022 - 11:23) weiterlesen...