Energie, Wirtschaftskrise

Die Union hat Zweifel an den Finanzierungsplänen der Bundesregierung für den sogenannten "Abwehrschirm" angemeldet.

29.09.2022 - 16:34:14

Union zweifelt an Finanzierungsplänen für Abwehrschirm

"Die Zahl 200 Milliarden Euro überrascht uns einigermaßen", sagte CDU-Chef Friedrich Merz am Donnerstag in Berlin. In den Beschlüssen der Regierung könne man nicht nachvollziehen, "auf welcher Kalkulationsgrundlage diese Zahl eigentlich ermittelt wurde".

Es scheine nur so viel klar zu sein, "dass jetzt 30 Milliarden Euro Gasumlage durch 200 Milliarden Euro neue Schulden ersetzt werden". Dementsprechend werde immer mehr Geld in "Schattenhaushalten" aufgetürmt, kritisierte Merz. Es sei auch immer noch unklar, wofür das Geld eigentlich verwendet werde. So sei zum Beispiel "völlig offen", wie die geplanten Gas- und Strompreisbremsen gestaltet werden sollen. Der CDU-Chef erwartet nach der Ankündigung der Regierung den Beginn eines "Gesetzgebungsmarathons". Er sei dabei "einigermaßen skeptisch", sagte Merz. Man werde den Prozess aber "konstruktiv begleiten". Die Union behalte sich dabei Zustimmung oder Ablehnung vor.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Eurogruppen-Chef warnt vor Ausweitung nationaler Energiehilfen Der am Montag wiedergewählte Vorsitzende der Eurogruppe, Paschal Donohoe, schwört die Euro-Staaten auf einen schwierigen Kampf gegen die Inflation ein. (Wirtschaft, 08.12.2022 - 06:43) weiterlesen...

Kanzler gegen Fracking in Deutschland Bundeskanzler Olaf Scholz lehnt die Förderung von Schiefergas in der Bundesrepublik ab. (Wirtschaft, 08.12.2022 - 01:04) weiterlesen...

Schwesig will Entlastung für Heizöl-und Pellet-Kunden Vor der Ministerpräsidentenkonferenz an diesem Donnerstag hat Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschefin Manuela Schwesig (SPD) zusätzliche Hilfen für Heizöl-, Pellet- oder Brikett-Kunden in der Energiekrise sowie eine schnelle Härtefallregelung für kleine und mittlere Unternehmen gefordert. (Wirtschaft, 08.12.2022 - 00:03) weiterlesen...

Kabinett beschließt Eckpunkte für besseren Infrastruktur-Schutz Die Bundesregierung hat Eckpunkte für ein Gesetz zum besseren Schutz kritischer Infrastrukturen auf den Weg gebracht. (Wirtschaft, 07.12.2022 - 12:50) weiterlesen...

EU-Kommission ändert Definition von grünem Wasserstoff Auf Druck von Wirtschaft und EU-Parlament ändert die EU-Kommission die Definition von "grünem Wasserstoff". (Wirtschaft, 05.12.2022 - 18:13) weiterlesen...

Auch RWE leitet Schiedsverfahren gegen Gazprom ein Der Energiekonzern RWE hat wegen ausgebliebener Gaslieferungen ein Schiedsverfahren gegen Gazprom eingeleitet. (Wirtschaft, 05.12.2022 - 14:31) weiterlesen...