Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Wirtschaftskrise, Auszahlung

Die technischen Voraussetzungen für die reguläre Auszahlung der Novemberhilfe stehen.

12.01.2021 - 14:37:48

Auszahlung der Novemberhilfen startet

Damit könnten die Auszahlungen der Novemberhilfe durch die Länder ab sofort starten und umgesetzt werden, sagte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). Die Antragsstellung für die Novemberhilfe laufe bereits seit dem 25. November 2020. Seit dem 27. November 2020 würden bereits Abschlagszahlungen fließen, so die Sprecherin.

Die Abschlagszahlungen würden stark in Anspruch genommen. "Bislang wurden bereits über 1,3 Milliarden Euro an Abschlagszahlungen für die Novemberhilfe geleistet. Hinzu kommen weitere rund 643 Millionen Euro Abschlagszahlungen für die Dezemberhilfe, die seit Anfang Januar fließen", sagte die Sprecherin. Die Einrichtung des Systems der Abschlagszahlungen sei in einem besonderen Kraftakt von Bund und Ländern in kürzester Zeit umgesetzt und über die Bundeskasse vollzogen worden. Die regulären Auszahlungen für die Novemberhilfe erfolgten über die zuständigen Stellen der Länder.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Dehoga: Hunderttausende Gastronomie-Jobs in Gefahr Die deutschen Gastwirte werden durch die Zwangsschließungen im Januar nach Einschätzung des Branchenverbandes Dehoga etwa 80 Prozent der für diesen Monat geplanten Umsätze verlieren. (Wirtschaft, 16.01.2021 - 02:03) weiterlesen...

Wirtschaftsweisen-Chef warnt vor Aktionismus bei Verschärfungen Der Chef der Wirtschaftsweisen, Lars Feld, hat Bund und Länder vor der Ministerpräsidentenkonferenz am Dienstag vor einer Überreaktion bei den Corona-Auflagen gewarnt. (Wirtschaft, 16.01.2021 - 02:03) weiterlesen...

Deutsche Bahn: Fast 50 Prozent weniger Fahrgäste in den ICEs Die Corona-Pandemie hat im vergangenen Jahr die Passagierzahlen im Fernverkehr der Bahn so stark einbrechen lassen, wie seit Jahrzehnten nicht. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 16:56) weiterlesen...

DIW gegen längeren Insolvenzschutz für Firmen Eine mögliche nochmalige Verlängerung des Insolvenzschutzes für von der Corona-Pandemie betroffene Betriebe stößt beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) auf Vorbehalte. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 16:40) weiterlesen...

Union will Vorstoß für längeren Insolvenzschutz prüfen In die Debatte um einen längeren Insolvenzschutz für von der Corona-Pandemie betroffene Betriebe kommt nach einem Vorstoß der hessischen Landesregierung Bewegung. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 16:28) weiterlesen...

Mittelstand fürchtet Pleitewelle wegen schleppender Corona-Hilfen In der Wirtschaft wächst der Unmut über die Umsetzung der staatlichen Corona-Hilfen. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 05:03) weiterlesen...