Energie, Wirtschaftskrise

Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken hat sich optimistisch über eine rasche Verabschiedung des nächsten Entlastungspakets geäußert.

01.09.2022 - 08:50:56

Esken erwartet weitere Entlastungen in Kürze

Die Menschen dürften "in Kürze" mit Entlastungen rechnen, sagte sie den Sendern RTL und ntv. "Wir werden in den nächsten Tagen das Entlastungspaket zu Ende beraten und beschließen."

Es gehe jetzt darum, die einzelnen Instrumente gut abzustimmen. Als Empfänger von Hilfen nannte Esken neben Familien mit geringem und mittlerem Einkommen auch Rentner und Studenten. "Sie haben von den bisherigen Maßnahmen auch nicht in dem Maße profitiert, wie es eben notwendig wäre." Sie müssten jetzt auch in den Blick kommen. Alle Maßnahmen würden so zusammengefügt, "dass sie ein rundes Bild ergeben, dass sie auch alle Menschen erreichen, die unsere Unterstützung brauchen".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Ifo-Chef übt massive Kritik am Verfahren der Bundesregierung Ifo-Chef Clemens Fuest hat das Verfahren der Bundesregierung beim geplanten 200-Milliarden-Euro-Gaspreisdeckel scharf kritisiert. (Wirtschaft, 01.10.2022 - 02:04) weiterlesen...

Stadtwerke fordern fixen Rabatt auf den Gaspreis In der Diskussion über eine Gaspreisbremse macht sich der Stadtwerkeverband VKU für einen fixen Rabatt pro Kilowattstunde stark. (Wirtschaft, 01.10.2022 - 01:12) weiterlesen...

Bundespolizei will auf See mehr Präsenz zeigen Die Bundesregierung begegnet der aktuellen Bedrohungslage angesichts der Anschläge auf die Gas-Pipelines Nord Stream 1 und 2 laut den Worten von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) mit großer Entschlossenheit. (Wirtschaft, 30.09.2022 - 21:08) weiterlesen...

Schutz für kritische Infrastruktur soll verstärkt werden Nach dem mutmaßlichen Anschlag auf die Nord-Stream-Pipelines sollen die Schutzverkehrungen erhöht werden. (Wirtschaft, 30.09.2022 - 21:04) weiterlesen...

Gas-Kommission will trotz Preisbremse zum Energiesparen motivieren Die Modalitäten der von der Bundesregierung angekündigten "Gaspreisbremse" und der Zeitplan sind weiter unklar, die Chefs der eingesetzten Kommission melden sich aber jetzt mit einem Gastbeitrag zu Wort, in dem sie ihre Überlegungen erläutern. (Wirtschaft, 30.09.2022 - 20:39) weiterlesen...

Gasumlage bleibt formal drei Tage in Kraft Die umstrittene Gasumlage bleibt formal drei Tage in Kraft. (Wirtschaft, 30.09.2022 - 14:56) weiterlesen...