Frankreich, Sozialdemokraten

Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles und die Fraktionsvorsitzende der französischen Sozialisten, Valérie Rabault, fordern eine Mindestbesteuerung für multinationale Konzerne in der EU.

24.03.2019 - 18:16:40

Sozialdemokraten starten neuen Anlauf für Mindestbesteuerung

In einem gemeinsamen Beitrag schreiben die beiden Politikerinnen in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montagsausgabe), weder Frankreich noch Deutschland seien in der Lage, den Herausforderungen der Gegenwart allein zu begegnen. Als die beiden wichtigsten Aufgaben für die Sozialdemokratie identifizieren Nahles und Rabault die Zähmung eines digitalen Kapitalismus, "der keine Grenzen kennt und sich über Arbeitnehmerrechte hinwegsetzt", und den Kampf gegen den Klimawandel. "Weil die Folgen des Klimawandels immer zuerst die Schwächsten treffen, lässt sich die ökologische Frage nicht ohne die soziale Frage beantworten."

Die beiden Politikerinnen fordern den "Aufbau eines tatsächlich sozialen Europas" und werfen den europäischen Konservativen vor, sie wollten "Europa auf die Liberalisierung von Märkten reduzieren".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

TAGESVORSCHAU: Termine am 22. April 2019. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Montag, den 22. April: TAGESVORSCHAU: Termine am 22. April 2019 (Boerse, 19.04.2019 - 17:31) weiterlesen...

WOCHENVORSCHAU: Termine bis 26. April 2019. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine bis Freitag, den 26. April: WOCHENVORSCHAU: Termine bis 26. April 2019 (Boerse, 19.04.2019 - 06:02) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 19. April 2019. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Freitag, den 19. April: TAGESVORSCHAU: Termine am 19. April 2019 (Boerse, 19.04.2019 - 06:02) weiterlesen...

Devisen: Konjunkturdaten drücken Euro - 'FT'-Bericht belastet Türkische Lira. Angesichts enttäuschender Konjunkturdaten aus der Eurozone kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,1230 US-Dollar und damit gut 0,7 Cent weniger als im frühen europäischen Geschäft. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1250 (Mittwoch: 1,1301) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8889 (0,8849) Euro. NEW YORK - Der Euro ist am Donnerstag im US-Handel unter Druck geblieben. (Boerse, 18.04.2019 - 21:08) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx klettert vor Ostern weiter nach oben. Dank einiger erfreulicher Unternehmensnachrichten stieg der Leitindex der Eurozone am Gründonnerstag um 0,62 Prozent auf 3499,23 Punkte. Damit ergibt sich in der verkürzten Karwoche ein Plus von 1,49 Prozent. Mittlerweile bewegt sich das Börsenbarometer schon wieder auf dem Niveau von August 2018. PARIS/LONDON - Der EuroStoxx 50 hat am letzten Handelstag vor den Osterfeiertagen seinen jüngsten Aufwärtstrend fortgesetzt. (Boerse, 18.04.2019 - 18:35) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 19. April 2019. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Freitag, den 19. April: TAGESVORSCHAU: Termine am 19. April 2019 (Boerse, 18.04.2019 - 17:32) weiterlesen...