Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Auto, Industrie

Die Produktion in der Autoindustrie ist eng getaktet und durchgeplant.

14.02.2021 - 15:41:30

Grenzkontrollen - Autoindustrie: Am Montag Werksschließungen. Doch die Grenzkontrollen könnten das durcheinander bringen.

Berlin - Die deutsche Autoindustrie befürchtet durch die geltenden Kontrollen und Corona-Testpflicht an mehreren Grenzen erhebliche Lieferprobleme und bereits an diesem Montag Werksschließungen.

Durch die zu erwartenden Probleme an den Grenzübergängen werde die Automobilproduktion ab Montagmittag größtenteils zum Erliegen kommen, teilte ein Sprecher des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) mit. «Die Werke in Ingolstadt, Regensburg, Dingolfing, Zwickau und Leipzig sind als erste betroffen.»

Beim Volkswagen-Konzern hieß es am Nachmittag, es gebe noch keine Engpässe wegen fehlender Teile aus dem Lkw-Grenzverkehr, auch nicht im VW-Werk Sachsen und im Porsche-Werk Leipzig. Volkswagen Sachsen betonte, es würden am Montag keine Einschränkungen erwartet, und zum jetzigen Zeitpunkt seien diese nicht absehbar.

Die Autoindustrie fordert, bis zum Aufbau ausreichender Testkapazitäten an den Grenzen, mindestens aber für die nächsten vier Tage, auf eine ärztliche Testbestätigung zu verzichten und ersatzweise Selbstschnelltests für Fahrer zuzulassen.

Lkw-Fahrer müssen laut VDA ein negatives Coronatestergebnis aus den letzten 48 Stunden vorweisen. Das müsse ärztlich bestätigt sein und dreisprachig vorliegen. «Wir haben Verständnis für energische Maßnahmen, aber diese neue Testpflicht für Lkw-Fahrer ist so kurzfristig gar nicht umzusetzen», sagte der VDA-Sprecher.

Die deutsche Automobilindustrie werde aus der Tschechischen Republik, der Slowakei, aus Rumänien, Ungarn und Norditalien Just-In-Time beliefert, also erst bei tatsächlichem Bedarf - aber auch Just-In- Sequence, das sind Lieferungen genau in der für die Produktion benötigten Menge und Reihenfolge. Die Komponenten würden direkt an das Montageband geliefert, hieß es. «Wenn das Bauteil nicht durchkommt, stehen die Bänder still.» Durch die kurzfristig angekündigten Maßnahmen sei es nicht möglich gewesen, eine entsprechende Bevorratung zu schaffen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Tarifgespräche fortsetzen - IG Metall pocht auf konkretes Angebot (Boerse, 03.03.2021 - 13:49) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/VW-Personalleiter Meiswinkel: Tarifgespräche wieder aufnehmen (Tippfehler im zweiten Absatz berichtigt) (Boerse, 03.03.2021 - 10:17) weiterlesen...

VW-Personalleiter Meiswinkel: Wollen Tarifgespräche wieder aufnehmen WOLFSBURG - Volkswagen zu Warnstreik-Aktionen. (Boerse, 03.03.2021 - 05:42) weiterlesen...

Initiative «Catena-X» - Autobranche baut digitales Informations-Netzwerk aus. Firmen müssen sich präzise austauschen können - auch bei Versorgungsproblemen oder Rückrufen. Nun soll es rascher vorangehen. Digitale Informationen sind in der Autoindustrie mit der wichtigste Rohstoff. (Wirtschaft, 02.03.2021 - 12:06) weiterlesen...

Warnstreiks in Metall- und Elektroindustrie treffen auch Volkswagen. Wie es am Montag vorab aus der niedersächsischen Bezirksleitung der Gewerkschaft in Hannover hieß, sind zum Beispiel beim Maschinenbauer Lanico in Braunschweig ebenfalls befristete Ausstände geplant. Generell war bereits zu Arbeitsniederlegungen an zahlreichen Orten aufgerufen worden. BRAUNSCHWEIG/HANNOVER - Die Warnstreiks im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie treffen auch Europas größten Autokonzern Volkswagen wichtige Bauteile unter anderem für elektrische und konventionelle Antriebssysteme her. (Boerse, 01.03.2021 - 21:04) weiterlesen...

Autovermieter Erich Sixt übergibt das Steuer an seine Söhne. PULLACH - Erich Sixt , Vorstandschef und Großaktionär von Deutschlands größtem Autovermieter, übergibt das Geschäft seinen Söhnen Alexander und Konstantin. Nach der Hauptversammlung am 16. Juni scheide der 76-Jährige aus dem Vorstand aus und wolle anschließend den Vorsitz im Aufsichtsrat übernehmen, teilte das Unternehmen am Montag in Pullach bei München mit. Der Aufsichtsrat habe Alexander und Konstantin Sixt zu gemeinsamen Vorstandsvorsitzenden ab 17. Juni bestellt. Autovermieter Erich Sixt übergibt das Steuer an seine Söhne (Boerse, 01.03.2021 - 19:41) weiterlesen...