Industrie, Produktion

Die Produktion im Produzierenden Gewerbe ist im September 2018 leicht gestiegen.

07.11.2018 - 08:34:31

Produktion legt leicht zu

Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) vom Mittwoch stieg die Produktion im September preis- und kalenderbereinigt um 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Gegenüber dem Vormonat nahm sie um 0,2 Prozent zu.

Für August ergab sich nach Revision der vorläufigen Ergebnisse ein Anstieg von 0,1 Prozent gegenüber Juli (vorläufiger Wert: -0,3 Prozent). Gegenüber dem Vorjahresmonat stieg die Produktion im August preis- und kalenderbereinigt um 0,2 Prozent. Die Industrieproduktion erreichte im September das Niveau des Vormonats, so die Statistiker weiter. Innerhalb der Industrie nahm die Produktion von Vorleistungsgütern um 1,0 Prozent ab, die Produktion von Konsumgütern sank um 0,3 Prozent. Bei den Investitionsgütern stieg die Produktion gegenüber dem Vormonat um 0,9 Prozent. Außerhalb der Industrie lag die Energieerzeugung im September um 3,3 Prozent niedriger als im August 2018, die Bauproduktion stieg um 2,2 Prozent.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

'Bestenfalls Eins vor dem Komma'. Bisher rechnet der Industrieverband BDI mit einem Zuwachs der Wirtschaftsleistung von 1,5 Prozent. Bei massiven Störungen infolge eines Brexits ohne Abkommen "bliebe bestenfalls noch eine Eins vor dem Komma", sagte BDI-Präsident Dieter Kempf am Donnerstag in Berlin. "Ein chaotischer Brexit rückt in gefährliche Nähe. BERLIN - Ein ungeregelter Ausstieg der Briten aus der EU wird aus Sicht der deutschen Industrie die ohnehin gedämpften Wachstumshoffnungen für 2019 zunichte machen. (Boerse, 17.01.2019 - 12:19) weiterlesen...

Keine weiteren Zugeständnisse bei Zugfusion Siemens/Alstom. MÜNCHEN - Bei der geplanten Zugfusion zwischen Siemens und dem französischen Konkurrenten Alstom lehnen die Konzerne offenbar ein weiteres Entgegenkommen an die europäische Wettbewerbsbehörde ab. Es werde keine neuen Zugeständnisse geben, hieß es aus Kreisen des Münchner Elektrokonzerns am Donnerstag. Man warte jetzt auf die Entscheidung der Behörde. Diese soll bis zum 18. Februar fallen. Keine weiteren Zugeständnisse bei Zugfusion Siemens/Alstom (Boerse, 17.01.2019 - 11:05) weiterlesen...

«Beste Zeiten vorbei» - Industrie rechnet 2019 mit 1,5 Prozent Wirtschaftswachstum. «Wirtschaftlich sind die besten Zeiten vorbei», sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, in Berlin. Berlin - Die deutsche Industrie blickt mit deutlich mehr Skepsis in die Zukunft. (Wirtschaft, 17.01.2019 - 11:04) weiterlesen...

Kreise: Keine weiteren Zugeständnisse bei geplanter Zugfusion Siemens/Alstom. MÜNCHEN - Bei der geplanten Zugfusion zwischen Siemens und dem französischen Konkurrenten Alstom lehnen die Konzerne offenbar ein weiteres Entgegenkommen an die europäische Wettbewerbsbehörde ab. Es werde keine neuen Zugeständnisse geben, hieß es aus Kreisen des Münchner Elektrokonzerns am Donnerstag. Man warte jetzt auf die Entscheidung der Behörde. Diese will bis zum 18. Februar entscheiden. Kreise: Keine weiteren Zugeständnisse bei geplanter Zugfusion Siemens/Alstom (Boerse, 17.01.2019 - 11:02) weiterlesen...

Mehr Baugenehmigungen - Zahl der Mehrfamilienhäuser gestiegen. Von Januar bis November 2018 wurde der Neubau oder Umbau von 315 200 Wohnungen genehmigt. Das waren 0,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Bei Neubauvorhaben gab es ein Plus von 1,3 Prozent auf rund 274 600 Wohnungen. Der Anstieg geht den Angaben zufolge ausschließlich auf die Zunahme der Baugenehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern zurück (plus 4,5 Prozent). WIESBADEN - In Deutschland wird weiter viel gebaut und renoviert. (Boerse, 17.01.2019 - 09:29) weiterlesen...

Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe legt zu Der preisbereinigte Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe ist im November 2018 saison- und kalenderbereinigt um 1,1 Prozent höher gewesen als im Vormonat. (Wirtschaft, 17.01.2019 - 08:10) weiterlesen...