Irland, Arbeitsmarkt

Die Piloten und Flugbegleiter der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair in Deutschland haben in der Nacht zu Mittwoch ihren angekündigten Streik begonnen.

12.09.2018 - 07:27:28

Ryanair-Mitarbeiter streiken

Die Vereinigung Cockpit (VC) und die Gewerkschaft Verdi hatten am Montag zu dem 24-stündigen Ausstand aufgerufen. Die Fluggesellschaft hatte daraufhin 150 Flüge in Deutschland gestrichen und angekündigt, die betroffenen Passagiere umgehend zu informieren und zu entschädigen.

Zudem warnte das Unternehmen die Mitarbeiter davor, dass weitere Arbeitsniederlegungen zu einem Stellenabbau in Deutschland führen könnten. Bereits Anfang August hatte es einen Piloten-Streik bei Ryanair gegeben. Die Piloten in Deutschland fordern Verbesserungen bei den Vergütungs- und Arbeitsbedingungen. Ryanair hatte nach Angaben von Cockpit in den Verhandlungen jedwede Personalkostenerhöhung kategorisch ausgeschlossen. Ende Juli hatte sich in einer Urabstimmungsergebnis mit 96 Prozent Zustimmung eine überwältigende Mehrheit der Piloten für die Durchführung von Arbeitskampfmaßnahmen ausgesprochen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

May: Beide Seiten wollen Probleme bei Brexit-Abkommen lösen. Das sei aus ihren Gesprächen mit EU-Politikern hervorgegangen, sagte May in einem BBC-Interview am Dienstag. Sie hatte sich zuvor mit dem niederländischen Regierungschef Mark Rutte und Bundeskanzlerin Angela Merkel getroffen. Am Abend kam sie in Brüssel mit EU-Ratspräsident Donald Tusk und Kommissionschef Jean-Claude Juncker zu Gesprächen zusammen. BRÜSSEL - Die britische Premierministerin Theresa May sieht Bemühungen auf beiden Seiten des Ärmelkanals, um das Brexit-Abkommen für das britische Parlament akzeptabel zu machen. (Wirtschaft, 11.12.2018 - 19:39) weiterlesen...

Weiter Probleme bei der Brandmeldeanlage und Notstromversorgung. Dann könnten die sogenannten Wirkprinzip-Prüfungen zum Test der Anlagen beginnen, sagte Lütke Daldrup am Dienstag in Potsdam im Sonderausschuss des Brandenburger Landtags zu dem Milliardenprojekt. Allerdings bestehe noch Uneinigkeit mit den Tüv-Experten darüber, ob die Prüfungen bereits Anfang des Sommers oder erst Ende des Sommers beginnen können. POTSDAM - Der neue Hauptstadtflughafen BER kann nach Angaben von Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup im Sommer 2019 fertiggestellt sein. (Boerse, 11.12.2018 - 17:08) weiterlesen...

Flugzeugfinanzierer Avolon bestellt 100 Airbus-Mittelstreckenjets. Der zum chinesischen HNA-Konglomerat gehörende Flugzeugfinanzierer Avolon aus Dublin bestellt 100 Mittelstreckenjets aus der Modellfamilie Airbus A320neo, wie beide Unternehmen am Freitag mitteilten. Davon entfallen 75 Maschinen auf die Standardvariante A320neo und 25 auf die Langversion A321neo. DUBLIN/TOULOUSE - Der Flugzeugbauer Airbus kann sich über einen weiteren Milliardenauftrag freuen. (Boerse, 07.12.2018 - 11:38) weiterlesen...

Grünes Licht von Shire- und Takeda-Aktionären für neuen Pharmariesen. Auch die Aktionäre von Shire stimmten der Fusion mit über 99 Prozent zu, wie Shire am Mittwoch mitteilte. Zuvor hatten auch die Anteilseigner von Takeda mehrheitlich mit 88 Prozent zugestimmt. Das Geschäft soll nun im Januar abgeschlossen sein. Der Kauf erfolgt in bar und in Aktien und hat ein Volumen von 62 Milliarden US-Dollar. OSAKA/CAMBRIDGE - Die Übernahme des irischen Pharmakonzerns Shire durch den japanischen Konkurrenten Takeda ist perfekt. (Boerse, 05.12.2018 - 15:30) weiterlesen...