Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Immobilien, Energie

Die neue Förderung des Bundes für effiziente Gebäude wird so stark nachgefragt, dass die Anträge nur mit längerer Wartezeit bearbeitet werden.

25.06.2021 - 15:33:33

Bafa erstickt an Förderanträgen für Gebäudesanierungen

Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Bis Ende Mai beantragten fast 122.000 Bauwillige Zuschüsse für die energetische Ausstattung von Neubauten oder die Sanierung von bestehenden Gebäuden, etwa durch Dämmung oder neue Heizungen.

Im Vorjahr waren es bis Ende Mai nur knapp 90.000. Bislang bewilligte das verantwortliche Bundesamt für Wirtschaft (Bafa) 2,26 Milliarden Euro an Fördergeld - dreimal so viel wie im Vorjahr. Antragsteller beschweren sich allerdings über lange Bearbeitungszeiten. Mitarbeiter seien kaum erreichbar. Solange aber keine Bewilligung vorliege, könnten die Bauarbeiten nicht beginnen. Das Bafa, das dem Bundeswirtschaftsministerium von Peter Altmaier (CDU) unterstellt ist, gibt die durchschnittliche Bearbeitungsdauer mit vier Wochen an, in den nächsten Wochen soll das Personal aufgestockt werden. Das Förderprogramm ist ein wichtiger Baustein in der Klimaschutzstrategie der Bundesregierung.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

GESAMT-ROUNDUP: Neue Unwetter verschonen die Katastrophengebiete. Neue Unwetter und Überschwemmungen, die befürchtet worden waren, blieben aus. Politiker machen sich unterdessen Gedanken um das Warnsystem in Deutschland: Wie lässt sich verhindern, dass Unwetter so schwerwiegende Folgen haben? Bei der Katastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen starben mindestens 179 Menschen, Dutzende werden noch immer vermisst. OFFENBACH - Rund eineinhalb Wochen nach der verheerenden Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands haben die Menschen in der Region am Wochenende etwas aufatmen können. (Wirtschaft, 25.07.2021 - 16:26) weiterlesen...

Vonovia: Wachsender Einfluss von Fonds erschwert Übernahmen. "Es wird einfach schwieriger, solche Übernahmen noch erfolgreich durchzuführen", sagte Konzernchef Rolf Buch dem "Handelsblatt" mit Blick auf den voraussichtlich gescheiterten Zusammenschluss mit dem kleineren Konkurrenten Deutsche Wohnen. Der Bochumer Konzern hatte am Freitag bekanntgegeben, dass er sich wohl nicht genügend Aktien sichern konnte, damit die Übernahme gelingt. Das endgültige Ergebnis soll am Montag bekanntgegeben werden. BERLIN - Der wachsende Einfluss von Fonds bei Aktiengesellschaften erschwert nach Ansicht des Immobilienkonzerns Vonovia Fusionen in Deutschland. (Boerse, 25.07.2021 - 14:25) weiterlesen...

Vonovia erwägt neuen Anlauf für Deutsche-Wohnen-Übernahme Nach dem vorläufigen Scheitern der milliardenschweren Übernahme des Rivalen Deutsche Wohnen hat der Immobilienkonzern Vonovia einen neuen Anlauf nicht ausgeschlossen. (Wirtschaft, 24.07.2021 - 10:50) weiterlesen...

HINTERGRUND/Frischer Wind für den Dax: Wer steigt im September auf?. (Im drittletzten Absatz wird klargestellt, dass der Bilanzskandal bei Wirecard 2020 aufflog.) HINTERGRUND/Frischer Wind für den Dax: Wer steigt im September auf? (Boerse, 24.07.2021 - 08:33) weiterlesen...

Mega-Deal zwischen Vonovia und Deutsche Wohnen vorerst gescheitert. Die Bochumer Vonovia, größter Wohnungsbesitzer in Deutschland, wollte die Nummer eins unter den Berliner Privatvermietern übernehmen - mit dessen Zustimmung. Doch die Aktionäre der Deutsche Wohnen haben einen Strich durch die Rechnung von Vonovia-Chef Rolf Buch gemacht. Zumindest vorerst. BOCHUM/BERLIN - Es war ein Paukenschlag, als die beiden größten deutschen Wohnungskonzerne Vonovia und Deutsche Wohnen im Mai ihren geplanten Zusammenschluss verkündeten. (Boerse, 23.07.2021 - 19:56) weiterlesen...

Deutsche Wohnen SE: Freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot von Vonovia voraussichtlich nicht erfolgreich. Deutsche Wohnen SE: Freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot von Vonovia voraussichtlich nicht erfolgreich Deutsche Wohnen SE: Freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot von Vonovia voraussichtlich nicht erfolgreich (Boerse, 23.07.2021 - 19:13) weiterlesen...