Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Immobilien, Energie

Die Nachfrage nach Förderkrediten und Zuschüssen für energieeffizientes Bauen und Sanieren ist in der ersten Jahreshälfte 2020 stark gestiegen.

26.07.2020 - 00:04:32

165 Prozent mehr Förderanträge für energieeffizientes Bauen

Insgesamt wurden im ersten Halbjahr 210.000 Förderanträge auf 14,5 Milliarden Euro gestellt, das sind 165 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, geht aus Zahlen des Bundeswirtschaftsministeriums hervor, über die die "Bild am Sonntag" berichtet. Allein für private Bauvorhaben stieg die Nachfrage demnach um 180 Prozent (55.000 Wohnungen, 6,5 Milliarden Euro).

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sprach gegenüber der "Bild am Sonntag" von "hervorragenden Entwicklungen in schwierigen Zeiten". Und weiter: "Das sichert Einkommen und Beschäftigung. Hier gehen Klimaschutz und Konjunktur Hand in Hand."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Städtetag fürchtet Flickenteppich nach Grundsteuerreform Der Deutsche Städtetag warnt vor einem Flickenteppich aus unterschiedlichen Regelungen bei der Grundsteuer. (Wirtschaft, 09.08.2020 - 00:05) weiterlesen...

Corona-Folgen: Bis zu 40 Millionen US-Mietern könnte Räumung drohen. Damit könnten bis zu 43 Prozent aller Miethaushalte betroffen sein, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Studie. Es drohe die "womöglich schwerwiegendste Unterkunftskrise in der Geschichte" des Landes, warnten die Experten renommierter Einrichtungen wie dem Massachusetts Institute of Technology und der Universität Princeton. WASHINGTON - Wegen der Corona-Krise droht Wissenschaftlern zufolge zwischen 30 und 40 Millionen Mietern in den USA in den kommenden Monaten eine Zwangsräumung. (Wirtschaft, 07.08.2020 - 19:12) weiterlesen...

Immobilienkonzern LEG verdient deutlich mehr - Aktie auf Rekordhoch (Boerse, 07.08.2020 - 15:33) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: LEG Immobilien steigen auf Rekordhoch. In der Spitze legte das Papier um 2,3 Prozent auf 127,24 Euro zu, das war der höchste Stand der mehr als siebenjährigen Börsenhistorie. Zuletzt betrug der Aufschlag 1,3 Prozent auf gut 126 Euro. FRANKFURT - Nach den starken Zahlen und einem optimistischen Ausblick der LEG Immobilien vom Donnerstagnachmittag ist der Kurs der Aktie am Freitag auf ein Rekordhoch gestiegen. (Boerse, 07.08.2020 - 15:09) weiterlesen...

Immobilienkonzern LEG verdient deutlich mehr. "Wir sehen uns klar auf Kurs, die für 2020 gesteckten Ziele zu erreichen", sagte Unternehmenschef Lars von Lackum. Für das laufende Jahr peilt LEG weiterhin die obere Hälfte der Zielspanne von 370 bis 380 Millionen Euro an. DÜSSELDORF - Höhere Mieten und jüngste Zukäufe treiben den Immobilienkonzern LEG notierte Konzern am Donnerstagnachmittag in Düsseldorf mitteilte. (Boerse, 07.08.2020 - 13:59) weiterlesen...

Immobilienkäufer nehmen immer höhere Kredite auf Wer in Deutschland im vergangenen Jahr eine Immobilie bauen oder kaufen wollte, hat im Schnitt 320.825 Euro an Darlehen aufgenommen. (Wirtschaft, 07.08.2020 - 13:09) weiterlesen...