RSS-Beitrag

Die Meldung hat zum Ende der Vorwoche schon einiges an Staub aufgewirbelt.

19.12.2021 - 11:44:59

BioNTech: So geht es nach dem ?Ultimatum? der EU n?chste Woche weiter!. Die EU gab bekannt, dass man im Rahmen der mit BioNTech geschlossenen Liefervereinbarung ?ber 1,8 Milliarden Impfstoffdosen die vereinbarte Option zieht, die die Mainzer dazu verpflichtet, den Wirkstoff bei auftretenden Varianten innerhalb von 100 Tagen anzupassen.

Die Meldung hat zum Ende der Vorwoche schon einiges an Staub aufgewirbelt. Die EU gab bekannt, dass man im Rahmen der mit BioNTech geschlossenen Liefervereinbarung ?ber 1,8 Milliarden Impfstoffdosen die vereinbarte Option zieht, die die Mainzer dazu verpflichtet, den Wirkstoff bei auftretenden Varianten innerhalb von 100 Tagen anzupassen. Insgesamt 180 Millionen Dosen sollen nun an die Omikron-Variante angepasst werden.?

Damit muss BioNTech nun sein Versprechen einl?sen, innerhalb von sechs Wochen einen angepassten Impfstoff zu entwickeln und diesen innerhalb von 100 Tagen auch liefern zu k?nnen. An der B?rse scheint diese Meldung noch nicht so richtig angekommen zu sein, denn BioNTech verabschiedete sich mehr oder weniger unver?ndert ins Wochenende. Im Wochenvergleich verbesserte sich der Kurs um knapp zehn Prozent!

Schafft es BioNTech tats?chlich seinen Impfstoff anzupassen, hat das Unternehmen gute Chancen, auch in Zukunft das Nonplusultra im Bereich der Corona-Impfstoffe zu bleiben. Gibt es f?r Anleger hier also die Chance auf eine neue Rallye? Oder ist die Aktie bereits fair bewertet? Angesichts der spannenden Situation haben wir die Aktie heute f?r Sie genau unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse finden Sie in unserer brandneuen BioNTech-Sonderanalyse, die Sie am vierten Adventswochenende ausnahmsweise kostenlos herunterladen k?nnen.?Einfach hier klicken.

Kursverlauf von BioNTech der letzten drei Monate.
F?r eine ausf?hrliche BioNTech-Analyse einfach hier klicken.

@ anlegerverlag.de