Arbeitsmarkt, Luftfahrt

Die Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben sich auf langfristige Tarifverträge geeinigt.

10.10.2017 - 17:45:30

Lufthansa und Piloten einigen sich auf Tarifverträge

Die unterzeichneten Verträge entsprächen der im März erzielten Grundsatzvereinbarung, teilten beide Seiten am Dienstag mit. Die Annahme des Vertragspaketes steht nun noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die VC-Mitglieder.

Die Urabstimmung wird voraussichtlich bis Mitte Dezember dauern. Unter anderem wurden neue Vergütungs- und Manteltarifverträge sowie Verträge zur Alters- und Übergangsversorgung mit einer Laufzeit bis mindestens Juni 2022 geschlossen. Piloten von Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings erhalten zeitlich gestaffelte Gehaltserhöhungen von insgesamt 10,3 Prozent und eine Einmalzahlung von bis zu 1,8 Monatsgehältern für eine Laufzeit von Mai 2012 bis Juni 2022. Die Einstiegs- und möglichen Endvergütungen für zukünftige Mitarbeiter sollen sich am heutigen Niveau orientieren. "Wir haben mit dem Tarifabschluss die Grundlage für eine neu gelebte Sozialpartnerschaft mit der VC gelegt", sagte Bettina Volkens, Vorstand Personal und Recht der Deutschen Lufthansa. "Wir schaffen gemeinsam einen nachhaltigen Tariffrieden bis 2022. Dieser Kompromiss ermöglicht Karriereperspektiven für unsere Pilotinnen und Piloten und er leistet einen wichtigen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit unseres Unternehmens." Der Einigung waren jahrelange Auseinandersetzungen und mehrere Streikrunden vorausgegangen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nvidia erwartet Neustrukturierung der Autobranche Der US-Chiphersteller Nvidia erwartet eine grundlegende Neustrukturierung der Automobilbranche: "Die Zulieferkette ist nicht länger vertikal", sagte Danny Shapiro, Nvidias Senior Director Automotive, der "Welt am Sonntag". (Wirtschaft, 21.01.2018 - 00:02) weiterlesen...

Verbraucherschützer warnen vor Überzuckerung in Europa Nach der kürzlich erfolgten Liberalisierung des EU-Zuckermarktes warnen Verbraucherschützer vor wachsenden Gefahren für die Gesundheit durch Überzuckerung. (Wirtschaft, 21.01.2018 - 00:02) weiterlesen...

Hipp steigt in Biokost-Verpflegung für Kitas ein Der Babynahrungshersteller Hipp erweitert sein Produktspektrum um Bio-Verpflegung für Kitas und Kindergärten. (Wirtschaft, 21.01.2018 - 00:01) weiterlesen...

Familienunternehmer warnen vor europäischer Einlagensicherung Der Bundesvorsitzende des Verbandes der Familienunternehmer, Reinhold von Eben-Worlée, lehnt den Aufbau einer europäischen Einlagensicherung strikt ab. (Wirtschaft, 20.01.2018 - 15:03) weiterlesen...

Uniper-Chef begrüßt Pläne für Kohleausstiegs-Kommission Der Vorstandsvorsitzende des Kraftwerkskonzerns Uniper, Klaus Schäfer, sieht die Pläne von Union und SPD zur Einrichtung einer Kohleausstiegs-Kommission positiv. (Wirtschaft, 20.01.2018 - 13:36) weiterlesen...

Wirtschaft drängt Union und SPD zu rascher Regierungsbildung Im Vorfeld des SPD-Parteitags plädiert das Gros der deutschen Wirtschaftsvertreter für eine rasche Regierungsbildung. (Wissenschaft, 20.01.2018 - 12:57) weiterlesen...