Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tarife, Verkehr

Die Lokführer streiken ab Donnerstag wieder im Personenverkehr und die Bahn muss improvisieren.

01.09.2021 - 13:01:29

Bahn - Fahrgastverband: Streik-Fahrpläne müssen früher online sein. Der Verein Pro Bahn findet, dass das Unternehmen Notfahrpläne in solchen Fällen zu spät veröffentlicht.

Berlin - Die Deutsche Bahn informiert ihre Kunden aus Sicht von Fahrgastvertretern zu spät umfassend darüber, welche Züge des Regionalverkehrs trotz des Streiks noch fahren. Der Konzern vernachlässige die Fahrgastinformation, teilte der Verein Pro Bahn am Mittwoch mit.

Streikfahrpläne sollten mindestens 48 Stunden vor Beginn des Arbeitskampfes veröffentlicht werden. Im Personenverkehr will die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer in der Nacht zu Donnerstag mit einem fünftägigen Streik beginnen. Die Bahn hatte nach dem Streikaufruf am Montag und Dienstag in ihren Verkehrsmeldungen nach und nach Ersatzfahrpläne für die Regionen veröffentlicht. In der Online-Fahrplanauskunft und der App DB Navigator sollten sie jedoch teilweise erst im Laufe des Mittwochs verfügbar sein.

Die Bahn hatte am Montag angekündigt, dass die Fahrplanmedien und Informationskanäle schrittweise aktualisiert werden. Seit Dienstagmorgen ist der Ersatzfahrplan für den Fernverkehr wie angekündigt eingespeist.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nach Tarifkompromiss - GDL-Chef Weselsky hofft auf Mitgliederzuwachs. Von dem Erfolg verspricht sich der Chef der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer neue Mitglieder. Der andauernde Tarifstreit mit der Deutschen Bahn hat ein Ende gefunden. (Wirtschaft, 17.09.2021 - 02:41) weiterlesen...

Tarifstreit - Streikgefahr vorerst gebannt - Bahn einigt sich mit der GDL. Nun gibt es einen Kompromiss. Doch völlig ausgeschlossen sind Streiks noch nicht. Montagelang ließ die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer Reisende zittern, drei Streiks legten den Bahnverkehr zu großen Teilen lahm. (Wirtschaft, 16.09.2021 - 15:35) weiterlesen...

Deutsche Bahn - Bahn-Tarifkonflikt mit der GDL ist gelöst. Nun gibt es einen Tarifkompromiss mit der Lokführergewerkschaft GDL. Gänzlich ausgeschlossen sind Streiks aber noch nicht. Reisen zu planen, bedeutete für Fahrgäste monatelang eine Zitterpartie. (Wirtschaft, 16.09.2021 - 11:20) weiterlesen...

Deutsche Bahn - GDL und Bahn einigen sich auf Tarifvertrag. Mit der Lokführergewerkschaft GDL hat die Bahn eine Einigung gefunden. Im monatelangen Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn gibt es nun eine Lösung. (Wirtschaft, 16.09.2021 - 10:26) weiterlesen...

Berlin - GDL und Bahn einigen sich auf Tarifvertrag. Mit der Lokführergewerkschaft GDL hat die Bahn eine Einigung gefunden. Im monatelangen Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn gibt es nun eine Lösung. (Wirtschaft, 16.09.2021 - 10:21) weiterlesen...

GDL und Bahn einigen sich auf Tarifvertrag. «Es gibt eine Einigung», erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag in Berlin aus dem Umfeld der Verhandlungen. Zuvor hatten die «Bild» und «Business Insider» darüber berichtet. Berlin - Die Deutsche Bahn und die Lokführergewerkschaft GDL haben sich auf einen Tarifvertrag verständigt. (Politik, 16.09.2021 - 10:14) weiterlesen...