Niederlande, Ikea

Die internationale Möbelhauskette Ikea prüft den Markt für Möbel-Verleih: "Es geht uns nicht nur ums Möbel verkaufen, es geht auch darum, alte Möbel zu recyceln.

12.10.2017 - 19:32:27

Ikea prüft Markt für Möbel-Verleih

Außerdem prüfen wir gerade, ob es einen Markt für das Verleihen von Möbeln gibt", sagte Ikea-Chef Jesper Brodin der "Rheinischen Post" (Online-Ausgabe). "Wir wollen mit den Menschen zusammenarbeiten, die Stärken der Gemeinschaft nutzen", sagte er anlässlich der Eröffnung des weltweit nachhaltigsten Ikea-Hauses in Kaarst.

Auch bei der Online-Beratung sowie der Anlieferung der Ware habe Ikea noch viel Potential. Aktuell teste man "viel aus", sagte Brodin.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Air-France-Flüge wegen Streiks ausgefallen. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Wie viele Passagiere davon betroffen waren, blieb offen. Mehrere Gewerkschaften hatten das Personal der Fluggesellschaft zu dem Streik aufgerufen, um für höhere Gehälter zu kämpfen. Mehrere Hundert Beschäftigte demonstrierten laut Medienberichten vor dem Unternehmenssitz in Roissy bei Paris. PARIS - Bei der französischen Fluggesellschaft Air France sind wegen eines Streiks erwartungsgemäß die Hälfte aller Langstrecken-Verbindungen ab Paris ausgefallen. (Boerse, 22.02.2018 - 21:32) weiterlesen...

Strafanzeigen gegen Tabak-Industrie in den Niederlanden abgewiesen. Die Zigarettenhersteller handelten im Rahmen des Gesetzes, erklärte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Amsterdam. Ein möglicher Prozess habe daher keine Aussicht auf Erfolg. Strafanzeigen von Organisationen und Patienten wurden abgewiesen. AMSTERDAM - Die niederländische Justiz wird gegen vier Tabak-Konzerne kein Ermittlungsverfahren wegen Mordes oder Totschlags einleiten. (Boerse, 22.02.2018 - 17:34) weiterlesen...

GNW-News: RoodMicrotec stärkt seine Position auf dem ASIC-Markt RoodMicrotec stärkt seine Position auf dem ASIC-Markt (Boerse, 22.02.2018 - 08:00) weiterlesen...

Poco: Keine unmittelbaren Folgen aus Steinhoff-Gerichtsentscheidung. Unmittelbare Konsequenzen seien nicht zu erwarten, teilte ein Poco-Sprecher am Dienstag auf Anfrage mit. Poco habe eine nach deutschem Recht einwandfreie und nicht beanstandete Bilanz für 2016 vorgelegt. "Was damit bei einem Mutterunternehmen gemacht worden ist, hat Poco nicht zu kommentieren", so der Sprecher. UNNA/AMSTERDAM - Die Möbelhauskette Poco sieht sich durch die jüngste Entscheidung eines Amsterdamer Gerichts im Fall des angeschlagenen Poco-Miteigners Steinhoff nicht direkt betroffen. (Boerse, 20.02.2018 - 17:42) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Infineon an der Dax-Spitze - Konsolidierungsfantasie stützt. Dies stütze auch die Anteilscheine von Infineon. In den USA stiegen Analog Devices , Xilinx , KLA-Tencor und Applied Materials zwischen 2 und 3 Prozent und führten die Kursgewinner im Nasdaq 100 Index an. FRANKFURT - Die Aktien von Infineon seine Offerte für den niederländischen Konkurrenten NXP nachgebessert hatte, bleibe die Konsolidierungsfantasie in dem Sektor am "köcheln", sagte der Experte Frederik Altmann von Alpha Wertpapierhandel. (Boerse, 20.02.2018 - 17:10) weiterlesen...

Qualcomm erhöht Angebot für NXP. Um die Gunst der NXP-Aktionäre zu gewinnen, erhöht der Konzern sein Angebot von 110 US-Dollar je Aktie auf 127,50 Dollar, wie das Unternehmen am Dienstag in San Diego mitteilte. Damit wäre die Transaktion 44 Milliarden Dollar schwer. Qualcomm habe verbindliche Vereinbarungen mit neun NXP-Aktionären geschlossen, die zusammen mehr als 28 Prozent der ausstehenden Aktien halten. Darunter sei auch der Fonds Elliott des Milliardärs Paul Singer. SAN DIEGO - Der US-Chiphersteller Qualcomm bessert seine Offerte für den niederländischen Konkurrenten NXP nach. (Boerse, 20.02.2018 - 12:52) weiterlesen...