Niederlande, Ikea

Die internationale Möbelhauskette Ikea prüft den Markt für Möbel-Verleih: "Es geht uns nicht nur ums Möbel verkaufen, es geht auch darum, alte Möbel zu recyceln.

12.10.2017 - 19:32:27

Ikea prüft Markt für Möbel-Verleih

Außerdem prüfen wir gerade, ob es einen Markt für das Verleihen von Möbeln gibt", sagte Ikea-Chef Jesper Brodin der "Rheinischen Post" (Online-Ausgabe). "Wir wollen mit den Menschen zusammenarbeiten, die Stärken der Gemeinschaft nutzen", sagte er anlässlich der Eröffnung des weltweit nachhaltigsten Ikea-Hauses in Kaarst.

Auch bei der Online-Beratung sowie der Anlieferung der Ware habe Ikea noch viel Potential. Aktuell teste man "viel aus", sagte Brodin.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

AKTIEN IM FOKUS: Telekomwerte gefragt - Konsolidierungsfantasie in Frankreich PARIS - Gute Nachrichten für die Aktionäre französischer Telekomkonzerne: "Die Regulierungsbehörde hat die Tür für eine Branchenkonsolidierung geöffnet", erklärten die Experten der US-Bank JPMorgan nach einem Presseinterview des Arcep-Chefs Sebastien Soriano. (Boerse, 22.05.2018 - 11:45) weiterlesen...

Streik im öffentlichen Dienst Frankreichs betrifft auch Flugverkehr. Da es einen Streikaufruf für Fluglotsen gebe, seien am Dienstag Behinderungen an den Flughäfen Paris-Orly, Lyon und Marseille zu erwarten, berichtete der Radionachrichtensender Franceinfo. Die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes wehren sich unter anderem gegen das Vorhaben der Regierung, bis 2022 rund 120 000 Stellen abzubauen. Die Streikaktionen betreffen auch Verwaltungen, Schulen oder die Energieversorgung. Es ist der dritte Aktionstag im öffentlichen Dienst seit der Wahl von Präsident Emmanuel Macron im Mai 2017. PARIS - Ein neuer Streik im öffentlichen Dienst Frankreichs betrifft auch den Flugverkehr. (Boerse, 22.05.2018 - 08:20) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Ölpreis belastet Airlines zunehmend. Ein Händler vermutete, dass Anleger mit Blick auf den stark gestiegenen Ölpreis vor dem Wochenende noch Aktienpositionen auflösen. "Die Gewinne der Airlines reagieren besonders empfindlich auf den Ölpreis", sagte der Händler. FRANKFURT - Aktien von Lufthansa 1,95 Prozent und IAG 1,08 Prozent. (Boerse, 18.05.2018 - 16:23) weiterlesen...

GNW-News: RoodMicrotec schließt die diesjährige Hauptversammlung erfolgreich ab RoodMicrotec schließt die diesjährige Hauptversammlung erfolgreich ab (Boerse, 18.05.2018 - 07:52) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse hebt Ziel für Euronext auf 63 Euro - 'Outperform'. Der Überschuss der Mehrländerbörse im ersten Quartal habe die Markterwartung übertroffen, schrieb Analyst Martin Price in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Euronext nach Zahlen von 62 auf 63 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. (Boerse, 16.05.2018 - 11:59) weiterlesen...

Air France-KLM setzt nach Chef-Rücktritt Interimsspitze ein. Finanzchef Frédéric Gagey übernimmt dabei die Rolle des Generaldirektors, wie das französisch-niederländische Unternehmen am Dienstag mitteilte. Unterstützt wird er von den Chefs der beiden Konzernsparten Air France und KLM, Franck Terner und Pieter Elbers. PARIS - Nach dem Rücktritt des Konzernchefs von Air France-KLM führt übergangsweise ein Drei-Mann-Komitee die Geschäfte der Fluggesellschaft. (Boerse, 15.05.2018 - 16:59) weiterlesen...