Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Energie, Grüne

Die Grünen haben den Beschluss der Bundesnetzagentur, die Zertifizierung der Gaspipeline Nord Stream 2 vorläufig auszusetzen, begrüßt.

16.11.2021 - 12:46:08

Grüne begrüßen Aussetzung der Zertifizierung von Nord Stream 2

"Die Bundesnetzagentur prüft nach Recht und Gesetz und das ist auch gut so", sagte Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). "Gazprom will mit dem Kopf durch die deutsche und europäische Rechtswand und am Ende auch nicht in Deutschland, sondern in der Schweiz, die deutlich niedrigeren Steuern zahlen."

Die Bundesnetzagentur habe einen Strich durch diese Rechnung gemacht. Krischer, der in die Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP eingebunden ist, sagte zudem: "Die Nord Stream 2 wird nicht gebraucht, deswegen müssen Gazprom und Gerhard Schröder auch so viel tricksen." In der deutschen Gesetzgebung stehe klipp und klar, dass ein unabhängiger Netzbetreiber eine deutsche Rechtsform brauche. "Es entsteht immer wieder der Eindruck, dass Gazprom die deutsche und europäische Gesetzgebung nicht ernst nimmt." Krischer erwartet nun eine Verzögerung. "Damit wird sich die Inbetriebnahme der Pipeline deutlich verschieben und in diesem Winter voraussichtlich keine Rolle mehr spielen", sagte der Grünen-Politiker.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Neue Virusvariante schickt Ölpreise auf Talfahrt - Konjunktursorgen. Marktbeobachter verwiesen auf die hohe Unsicherheit wegen einer neuen und möglicherweise gefährlicheren Variante des Coronavirus. Sowohl die Nordseesorte Brent als auch US-Erdöl gaben um jeweils über zehn Prozent nach und fielen auf zweimonatige Tiefstände. NEW YORK/LONDON - Verschärfte Pandemie-Sorgen haben die Ölpreise am Freitag auf Talfahrt geschickt. (Boerse, 26.11.2021 - 17:46) weiterlesen...

Preis für Opec-Öl gefallen. Wie das Opec-Sekretariat am Freitag in Wien mitteilte, betrug der Korbpreis am Donnerstag 81,31 US-Dollar je Barrel (159 Liter). Das waren 44 Cent weniger als am Vortag. Die Opec berechnet den Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells. WIEN - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist gefallen. (Boerse, 26.11.2021 - 12:16) weiterlesen...

Ampel-Partner streiten über Gaspipeline Nord Stream 2 Die künftigen Ampel-Koalitionäre streiten über die Zukunft der Ostseepipeline Nord Stream 2. (Wirtschaft, 26.11.2021 - 06:25) weiterlesen...

Energiekrise: Weitere Versorger in Großbritannien insolvent. Wie die Aufsichtsbehörde Ofgem am Donnerstag mitteilte, sind von dem Aus der Anbieter Entice Energy und Orbit Energy etwa 70 000 Haushalte betroffen. Sie werde nun einen Anbieter auswählen, der die Kunden der beiden Unternehmen übernehme, so die Behörde weiter. LONDON - Infolge der stark gestiegenen Gaspreise sind in Großbritannien zwei weitere Energieversorger insolvent gegangen. (Boerse, 25.11.2021 - 20:02) weiterlesen...

Leag-Konzernbetriebsrat kritisiert Pläne zu früherem Kohleausstieg. "Kohleausstieg 2030 - nicht mit uns!" heißt es in einer Mitteilung des Konzernbetriebsrats von Donnerstag. Die Bundesrepublik habe sich zu einem sozial und wirtschaftlich verträglichen Kohleausstieg bis 2038 verpflichtet. COTTBUS - Betriebsräte des Energie-Unternehmens Leag in Cottbus haben die Pläne zum früheren Kohleausstieg im Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP scharf kritisiert. (Boerse, 25.11.2021 - 19:33) weiterlesen...

IG BCE lobt Koalitionsvertrag - aber einige Bedingungen zur Kohle. Im Detail gibt es - wie bei anderen Arbeitnehmer- und Arbeitgeberorganisationen - aber auch die Warnung, in der Umsetzung wichtige Punkte nicht außer acht zu lassen. BERLIN/HANNOVER - Der Koalitionsvertrag der Ampel-Partner mit weitreichenden Plänen zum Klimaschutz und Ökostrom-Ausbau stößt bei der Gewerkschaft IG BCE auf Zustimmung. (Boerse, 25.11.2021 - 16:14) weiterlesen...