Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Industrie, Großhandelsumsatz

Die Großhandelsunternehmen in Deutschland haben im ersten Quartal 2021 kalender- und saisonbereinigt real 1,2 Prozent weniger Umsatz erwirtschaftet als im Vorjahresquartal.

02.06.2021 - 08:40:52

Großhandelsumsatz im ersten Quartal gesunken

Nominal gab es einen Anstieg um 0,4 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Gegenüber dem vierten Quartal 2019, dem Quartal vor Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland, fiel der Umsatz real um 3,0 Prozent und nominal um 1,2 Prozent niedriger aus.

Im Großhandel mit Rohstoffen, Halbwaren und Maschinen war der Umsatz im ersten Quartal 2021 real 3,1 Prozent niedriger und nominal 0,8 Prozent höher als im Vorjahresquartal. Der Großhandel mit Geräten der Informations- und Kommunikationstechnik verzeichnete ein Umsatzplus von real 8,5 Prozent und nominal 4,3 Prozent. Der Großhandel mit Konsumgütern setzte real 0,9 Prozent und nominal 1,8 Prozent mehr um. Im Vergleich zum Februar 2021 haben die Großhandelsunternehmen im März 2021 kalender- und saisonbereinigt real 4,4 Prozent und nominal 6,2 Prozent mehr Umsatz erwirtschaftet, so die Statistiker weiter. Im Vergleich zum März 2020 war der Großhandelsumsatz real 6,1 Prozent und nominal 9,8 Prozent höher. Der Großhandelsumsatz lag im dritten Monat des Jahres kalender- und saisonbereinigt real in etwa (-0,1 Prozent) auf dem Niveau vom Februar 2020, dem Monat vor Beginn der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Start-up-Verband dringt auf Schaffung eines Digitalministeriums Mit Blick auf eine neue Bundesregierung nach der Bundestagswahl Ende September hat sich der Präsident des Bundesverbands Deutsche Start-ups, Christian Miele, für eine Bündelung digitaler Zuständigkeiten in einem Ministerium ausgesprochen. (Wirtschaft, 12.06.2021 - 14:04) weiterlesen...

Handwerkspräsident will Ausschluss von Steuererhöhungen Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer hat von der nächsten Bundesregierung einen Verzicht auf Steuererhöhungen gefordert. (Wirtschaft, 12.06.2021 - 08:49) weiterlesen...

Kunden warten im Schnitt fast neun Wochen auf Handwerker Nach den Worten von Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer müssen Kunden zurzeit länger als zwei Monate auf einen Handwerker warten. (Wirtschaft, 12.06.2021 - 01:03) weiterlesen...

Gleichberechtigung - Mindestanteil von Frauen in Vorständen beschlossen. Familienministerin Lambrecht erhofft sich davon ein wichtiges Signal. Der Bundestag stellt die Weichen für mehr Frauen in den Vorstandsetagen. (Wirtschaft, 11.06.2021 - 14:18) weiterlesen...

Bundestag verabschiedet Frauenquote für Unternehmensvorstände Der Bundestag hat verbindliche Frauenquote für Vorstände großer Unternehmen auf den Weg gebracht. (Wirtschaft, 11.06.2021 - 13:48) weiterlesen...

NRW-Bauministerin: Bund lässt Innenstädte veröden Nordrhein-Westfalens Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) wirft der Bundesregierung vor, Städte mit den Pandemiefolgen alleine zu lassen. (Wirtschaft, 11.06.2021 - 13:12) weiterlesen...