Luftfahrt, Fluggesellschaften

Die Fluggesellschaften bieten für die kommenden Osterferien in ganz Deutschland sieben Prozent mehr Flüge an als vor einem Jahr kurz nach dem Untergang von Air Berlin.

11.02.2019 - 10:57:37

Fluggesellschaften bieten für Ostern mehr Flüge an als im Vorjahr

Das berichtet die "Rheinische Post" unter Verweis auf eine Studie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Vorrangig Flüge in Urlaubsgebiete nehmen zu: Deutschlandweit geht die Zahl der Spanienflüge um 23 Prozent auf 4.951 hoch, nach Italien um 14 Prozent auf 3.341, in die Türkei um 20 Prozent auf 2.154, nach Griechenland um 50 Prozent auf 1.046. Bundesweit erhöhte Easyjet die Zahl der für die Osterferien angebotenen Flüge um 22 Prozent auf 3.006, Condor ging von 742 Abflügen auf 971 hoch, ein Plus von 31 Prozent.

Tuifly erhöhte die Kapazität um 18 Prozent auf 580. Der zu Ryanair gehörende Neuling Laudamotion sprang von Null auf 550 Abflüge.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Offener Fahrdienstmarkt: Verbraucherschützer fordern strenge Regeln Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) begrüßt die Absicht von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), neue Mobilitätsdienste wie Uber für den regulären Verkehr zuzulassen. (Wirtschaft, 19.02.2019 - 04:01) weiterlesen...

BDI: USA sollten Autozölle-Bericht zügig veröffentlichen Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat die US-Regierung aufgefordert, ihren umstrittenen Bericht zu Automobilimporten der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. (Wirtschaft, 18.02.2019 - 15:56) weiterlesen...

AGCO-Chef Richenhagen: Vertreibt die Wölfe mit Eseln Martin Richenhagen, Chef des US-Landmaschinenherstellers AGCO, hat sich mit einem ungewöhnlichen Vorschlag in die Wolfsdebatte in Deutschland eingeschaltet. (Wirtschaft, 18.02.2019 - 14:51) weiterlesen...

Bienen-Volksbegehren: Bauernpräsident warnt vor negativen Folgen Nach dem vorzeitigen Erfolg des Volksbegehrens "Rettet die Bienen" in Bayern warnt der Deutsche Bauernverband vor negativen Folgen für die derzeit von Landwirten umgesetzten Umweltprogramme auf Äckern und in Ställen. (Wirtschaft, 18.02.2019 - 13:24) weiterlesen...

Agrarministerin will Landwirte besser vor Wölfen schützen Angesichts der zunehmenden Angriffe von Wölfen auf Nutztiere hat sich Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) dafür ausgesprochen, den bislang strengen Schutz für Wölfe zu lockern. (Wirtschaft, 18.02.2019 - 13:07) weiterlesen...

VZBV verlangt von Bahn Vereinfachung des Entschädigungsantrags Bahn-Kunden sollten nach Ansicht von Verbraucherschützern bei Verspätungen einfacher und auf digitalem Weg Anträge auf Entschädigungen stellen können. (Wirtschaft, 18.02.2019 - 10:50) weiterlesen...