Frankreich, Arbeitsmarkt

Die Fluggesellschaft Condor hat mit scharfer Kritik auf die Ankündigung neuer Fluglotsenstreiks in Marseille reagiert.

14.06.2018 - 09:09:45

Condor fürchtet neuen Flugchaos durch Fluglotsenstreiks

"Ich habe Verständnis für Arbeitnehmerrechte, aber die Fluglotsenstreiks im europäischen Ausland, insbesondere in Frankreich, erreichen eine Häufigkeit, die für Luftverkehrsunternehmen und Verbraucher schon lange nicht mehr akzeptabel sind", sagte Condor-Chef Ralf Teckentrup der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). Das müsse aufhören.

"Unter den Auswirkungen eines Streik in der Luftfahrt leiden vor allem Urlauber und Familien, die lange auf ihre Reisen gespart haben."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Maas sagt Albanien Unterstützung auf dem Weg in die EU zu. Der SPD-Politiker lobte am Mittwoch nach einem Gespräch mit seinem Amtskollegen Ditmir Bushati in Tirana die bisherigen Reformbemühungen des Balkanlandes. Mit Mut und mit Durchsetzungskraft seien viele innenpolitisch schwierige Entscheidungen getroffen worden. TIRANA - Bundesaußenminister Heiko Maas hat Albanien weitere Unterstützung auf dem Weg in die Europäische Union zugesagt. (Wirtschaft, 19.09.2018 - 13:41) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - Britisches Pfund profitiert von Inflationsdaten. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete gegen Mittag 1,1703 US-Dollar. Im frühen Handel hatte der Euro noch bei 1,1656 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1697 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Mittwoch deutlich zugelegt. (Boerse, 19.09.2018 - 12:41) weiterlesen...

Aktien Europa: Vorsichtige Erholung geht weiter - Kurse trotzen Handelsstreit. Die Kurse hätten die jüngste Eskalation im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit abgeschüttelt, schrieb Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets UK. PARIS/LONDON - Europas Aktienmärkte haben am Mittwoch überwiegend ihren vorsichtigen Erholungstrend fortgesetzt. (Boerse, 19.09.2018 - 11:55) weiterlesen...

Eurozone: Leistungsbilanz mit geringstem Überschuss seit 2015. Er fiel saisonbereinigt von korrigiert 23,8 (zunächst 23,5) Milliarden Euro im Juni auf 21,3 Milliarden Euro, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Das ist der tiefste Stand seit März 2015. FRANKFURT - Der Überschuss in der Leistungsbilanz der Eurozone hat sich im Juli weiter verringert. (Wirtschaft, 19.09.2018 - 10:57) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP/1 Million E-Autos: Regierungsberater schieben Ziel um 2 Jahre (Im 3. (Boerse, 19.09.2018 - 10:39) weiterlesen...

Ungarn antwortet mit Propaganda-Offensive auf Kritik der EU. Die Brüsseler Abgeordneten hatten in der Vorwoche der rechts-nationalen Führung in Budapest vorgeworfen, europäische Grundwerte zu verletzen, und ein Rechtsstaatsverfahren gegen Ungarn in Gang gesetzt. BUDAPEST - Die ungarische Regierung hat eine massive Kampagne gegen das Europäische Parlament gestartet. (Boerse, 19.09.2018 - 10:27) weiterlesen...