Deutschland, Europa

Die europäische Tourismusbranche atmet auf.

18.01.2023 - 13:20:52

Tourismus in Europa nähert sich dem Vor-Pandemie-Niveau. Die Menschen machen wieder mehr Urlaub. Deutschland hängt bei den Zahlen etwas hinterher.

Die europäische Tourismusbranche hat sich im vergangenen Jahr kräftig von der Pandemie erholt. Im Vergleich zum Vorjahr dürfte die Zahl der Übernachtungen in der Europäischen Union um 48 Prozent auf 2,72 Milliarden gestiegen sein, wie die Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch auf Basis einer Schätzung mitteilte. Damit lag die Zahl der Übernachtungen nur noch knapp sechs Prozent unter dem Niveau von 2019.

Die Erholung der Branche nahm demnach im Jahresverlauf zu. Während die Zahl der Übernachtungen in der ersten Jahreshälfte noch elf Prozent unter dem Vor-Corona-Niveau lag, war der Unterschied in den Monaten Juli bis Dezember nur noch marginal. In Dänemark, den Niederlanden und Belgien buchten Gäste im vergangenen Jahr bereits mehr Nächte als noch 2019. In Deutschland erholte sich die Zahl der Übernachtungen hingegen etwas langsamer als im EU-Schnitt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EVP-Chef Weber fordert Kurswechsel bei EU-Migrationspolitik. Wie sollte die EU mit ihnen umgehen? Vor dem EU-Sondergipfel zur Migration drängt Manfred Weber auf ein Umdenken. Kriege und Konflikte vertreiben viele Menschen aus ihrer Heimat - auch nach Europa. (Ausland, 29.01.2023 - 02:18) weiterlesen...

Eiskunstlauf-Paar Hocke/Kunkel gewinnt EM-Bronze Fünf Jahre nach dem Olympiasieg von Aljona Savchenko und Bruno Massot holen die Berliner Paarläufer Annika Hocke/Robert Kunkel bei der EM in Finnland eine Bronzemedaille. (Sport, 26.01.2023 - 21:35) weiterlesen...

Mehr E-Autos verkauft: BMW unterschreitet CO2-Grenzwerte. Die Rede ist von einem Rückgang auf 105 Gramm CO2 pro Kilometer. Der Autobauer aus München rühmt sich, in Sachen CO2-Ausstoß mit seinen Modellen effizienter geworden zu sein. (Wirtschaft, 25.01.2023 - 15:02) weiterlesen...

Niedriger Frauenanteil bei Tech-Jobs schadet Wirtschaft. Doch nach der Schulausbildung entscheiden sich nur wenige Mädchen für einen Tech-Studiengang. Mit enormen Folgen für die Wirtschaft. Jungen sind in der Schule in Mathe nicht besser als ihre Mitschülerinnen. (Wirtschaft, 24.01.2023 - 11:25) weiterlesen...

Chef der IEA: «Nächster Winter bereitet mir Sorgen». Er fürchtet, dass viele Regierungen «ein bisschen zu froh» über den bislang relativ milden Verlauf der Versorgungskrise sind. Fatih Birol ist der Chef der Internationalen Energieagentur. (Wirtschaft, 24.01.2023 - 07:45) weiterlesen...

Grill-Teller, aber anders: Insekten in Lebensmitteln. Das führt bei einigen zu Befürchtungen. Bisher war es schon mit Mehlwürmern und Heuschrecken möglich, nun darf in der EU auch Pulver aus Heimchen und bestimmten Käfern im Essen landen. (Wissenschaft, 23.01.2023 - 15:28) weiterlesen...