Gesellschaft, Post

Die Deutsche Post will den Anteil von Frauen in Führungspositionen deutlich erhöhen.

04.06.2022 - 01:03:48

Post will Frauenanteil im Topmanagement auf 30 Prozent erhöhen

"Bezogen auf rund 7.000 Beschäftigte in den mittleren und oberen Führungsebenen, liegt dieser Anteil heute bei 25 Prozent", sagte Melanie Kreis, die im Vorstand der Post die Finanzen verantwortet, der "Welt am Sonntag". Bis zum Jahr 2025 wolle das Unternehmen 30 Prozent erreichen.

In ihrem eigenen Zuständigkeitsbereich seien es derzeit bereits gut 30 Prozent, so Kreis. "Deshalb ist es unser ambitioniertes Ziel, in drei Jahren die Marke von 35 Prozent zu erreichen". Eine Frauenquote will die Deutsche Post dagegen nicht einführen. "Ich halte nichts davon, etwas zu tun, weil es von außen erzwungen wird", so die Managerin. Es sei das eigene Interesse ihres Unternehmens, Talente optimal zu fördern. Auf die Frage, ob dadurch Männer im Postkonzern keine Aufstiegschancen mehr hätten, sagte Kreis: "Nein, das heißt es nicht." Es gebe in dem Unternehmen Aufholbedarf, und deshalb werde es mehr Besetzungen mit Frauen geben, aber eben nicht nur Besetzungen mit Frauen. "Männer haben nach wie vor bei uns gute Karrierechancen", so Kreis.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Normenkontrollrat erwartet Fehler bei Entlastungspaketen Der Chef des Normenkontrollrats geht von größeren Problemen bei der Auszahlung der unterschiedlichen "Entlastungsmaßnahmen" der Bundesregierung aus. (Wirtschaft, 27.11.2022 - 01:03) weiterlesen...

Wirtschaftsvertreter warnen vor Deindustrialisierung Vertreter der deutschen Wirtschaft warnen angesichts der steigenden Kosten für Energie vor einer massiven Schwächung des Standorts Deutschland. (Wirtschaft, 26.11.2022 - 01:04) weiterlesen...

Deutsche Umwelthilfe geht gegen Werbung mit Klimaneutralität vor Nach einem entsprechenden Vorstoß der Verbraucherorganisation Foodwatch hat auch die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Lebensmittelindustrie für das Bewerben vermeintlich klimaneutraler Produkte kritisiert und ein Verbot der aus ihrer Sicht irreführenden Begriffe gefordert. (Wirtschaft, 25.11.2022 - 10:46) weiterlesen...

BDI fordert steuerliche Investitionsanreize Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat einen steuerpolitischen Maßnahmenkatalog vorgelegt, der Unternehmen in der Krise helfen und gleichzeitig Investitionen in Digitalisierung sowie Klimaschutz stärken soll. (Wirtschaft, 25.11.2022 - 08:46) weiterlesen...

Deutsche Wirtschaft wächst etwas stärker als zunächst gedacht Die deutsche Wirtschaft ist im 3. (Wirtschaft, 25.11.2022 - 08:33) weiterlesen...

IT-Jobs können immer häufiger nicht besetzt werden Immer mehr Unternehmen in Deutschland haben Schwierigkeiten, offene IT-Stellen zu besetzen, zugleich nehmen IT-Sicherheitsvorfälle zu. (Wirtschaft, 25.11.2022 - 08:18) weiterlesen...