Energie, Verkehr

Die Deutsche Bahn und die Firma Alstom beginnen damit, Züge mit Batterieantrieb zu testen - mit Fahrgästen.

21.01.2022 - 11:16:30

Zukunftstechnologie - Batteriezug mit Gästen: Test in Baden-Württemberg und Bayern. Die Unternehmen wollen Praxiserfahrungen sammeln.

Stuttgart/München - Die Deutsche Bahn und Alstom wollen mit dem Probebetrieb eines Batteriezugs starten. Der Test im Regionalverkehr soll in Baden-Württemberg und Bayern losgehen und bis Anfang Mai dauern, wie beide Unternehmen am Freitag in Berlin mitteilten.

DB-Regiochef Jörg Sandvoß sagte, mit dem ersten Batteriezug im Kundenbetrieb gehe man nun im Regionalverkehr den nächsten großen Schritt auf dem Weg zu einer emissionsfreien Bahn in Deutschland. Und Alstom-Manager Müslüm Yakisan erklärte, alternative Antriebe seien die Zukunft der Mobilität.

Erst einmal zur Probe

Der Probebetrieb in Baden-Württemberg startet am kommenden Montag. Werktags wird der Zug mit Fahrgästen auf der Strecke Stuttgart - Horb fahren. In Bayern geht es am 5. Februar los. Dort wird samstags und sonntags die Linie Pleinfeld - Gunzenhausen im Fränkischen Seenland bedient, wie beide Unternehmen weiter mitteilten. Während in Baden-Württemberg die Aufladung während der laufenden Fahrt erfolge, könne in Bayern nur an den elektrifizierten Ziel- und Startbahnhöfen aufgeladen werden, da die Strecke dazwischen nicht elektrifiziert sei.

Alstom entwickelte den Zug seit 2016. Sandvoß sagte, mit dem Test sollten Praxis-Erfahrungen gesammelt werden, um diese Zukunftstechnologien im Betrieb und in der Wartung zu beherrschen. In Deutschland werden insgesamt 450 Linien bislang ausschließlich mit Dieselzügen befahren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AfD-Verkehrspolitiker: Versorgung mit grünem Wasserstoff 'Fiktion'. "Die Idee, den Energiebedarf eines modernen Industriestaats wie Deutschland mit grünem Wasserstoff zu versorgen, ist eine Fiktion", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Die Probleme der Speicherung von Wasserstoff seien seit 30 Jahren unverändert und ungelöst. Spaniel hat seine Doktorarbeit über Brennstoffzellenfahrzeuge geschrieben und für Daimler gearbeitet. BERLIN - Der AfD-Verkehrspolitiker Dirk Spaniel hat die Fokussierung der Bundesregierung auf grünen Wasserstoff als künftigen Energieträger kritisiert. (Boerse, 23.05.2022 - 06:01) weiterlesen...

Energie - DGB und Union: Entlastung auch für Rentner und Studenten. Doch die Kritik an der Gewichtung der Entlastung reißt nicht ab - und zwar von verschiedenen Seiten. Die Steuersenkung für Kraftstoffe und das 9-Euro-Ticket für den Nahverkehr sind beschlossene Sache. (Wirtschaft, 21.05.2022 - 15:09) weiterlesen...

DGB und Union: Entlastung auch für Rentner und Studenten. Doch die Kritik an der Gewichtung der Entlastung reißt nicht ab - und zwar von verschiedenen Seiten. Die Steuersenkung für Kraftstoffe und das 9-Euro-Ticket für den Nahverkehr sind beschlossene Sache. (Wirtschaft, 21.05.2022 - 15:05) weiterlesen...

Entlastungspaket - Steuersenkung: Ansturm auf Tankstellen erwartet. Doch am Einführungstag droht doppelter Ärger: Einerseits könnte es zu Engpässen kommen, andererseits ist noch längst nicht ausgemacht, dass die Preise direkt abstürzen werden. Die Steuer auf Sprit sinkt in eineinhalb Wochen kräftig. (Wirtschaft, 20.05.2022 - 14:35) weiterlesen...

Folgen des Entlastungspakets - Steuersenkung: Ansturm auf Tankstellen erwartet. An den Tankstellen könnte das zu Engpässen führen. Dabei kann wohl nur Benzin sein Vorkriegsniveau erreichen - und nicht einmal das ist sicher. In eineinhalb Wochen sinkt die Steuer auf Benzin und Diesel kräftig. (Wirtschaft, 20.05.2022 - 14:08) weiterlesen...

Steuersenkung: Ansturm auf Tankstellen erwartet. Doch am Einführungstag droht doppelter Ärger: Einerseits könnte es zu Engpässen kommen, andererseits ist noch längst nicht ausgemacht, dass die Preise direkt abstürzen werden. Die Steuer auf Sprit sinkt in eineinhalb Wochen kräftig. (Wirtschaft, 20.05.2022 - 14:03) weiterlesen...