Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Verkehr, Bahn

Die Bahn will die Maskenpflicht in Zügen mindestens bis Ostern beibehalten.

29.10.2021 - 14:14:30

Corona-Schutzmaßnahmen - Ministerium stellt klar: Maskenpflicht im ÖPNV muss bleiben. Dem schließt sich auch das Bundesverkehrsministerium an. Eine Aufhebung wäre «völlig kontraproduktiv».

Berlin - Das Bundesverkehrsministerium hat sich für eine Beibehaltung der Corona-Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr und im Fernverkehr ausgesprochen.

Das Ministerium erklärt in Berlin: «Angesichts der aktuell steigenden Inzidenzzahlen wäre eine Aufhebung der Maskenpflicht im ÖPNV oder Schienenpersonenfernverkehr völlig kontraproduktiv. Nachdem Züge und Busse monatelang weitgehend leer waren, fassen die Fahrgäste gerade langsam wieder Vertrauen in öffentliche Verkehrsmittel. Dieses Vertrauen darf jetzt nicht aufs Spiel gesetzt werden.»

Reaktion auf Aussage von Bahn-Regio-Chef

Das Ministerium reagierte damit auf Aussagen des DB-Regio-Chefs Jörg Sandvoß. Er hatte der Deutschen Presse-Agentur gesagt, die Akzeptanz der Masken sei extrem hoch. «Deswegen ist für uns wichtig, wenn die pandemische Lage jetzt ausläuft, dass es zumindest Regelungen gibt, dass wir im ÖPNV in der Wintersaison, bis Ostern, die Maskenpflicht aufrechterhalten.» Momentan trage die Maske «definitiv zum Sicherheitsgefühl bei».

Das Bundesverkehrsministerium erklärte, die im Frühjahr 2020 gemeinsam von Bund, Ländern, Fachverbänden und Experten beschlossenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen im öffentlichen Verkehr hätten sich bewährt. «Doch natürlich werden wir die Entwicklung der epidemischen Lage aber permanent im Blick behalten, um zu gegebenem Zeitpunkt die Vorsichtsmaßnahmen anpassen zu können.»

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Verkehr - Symbolischer Baustart für Ostseetunnel auf Fehmarn. Im Jahr 2029 soll das umstrittene Milliardenprojekt fertig sein. Nun geht der Bau auch in Deutschland los. Der Ostseetunnel soll Deutschland enger mit der dänischen Insel Lolland verbinden. (Wirtschaft, 29.11.2021 - 14:58) weiterlesen...

Deutsche Bahn - Stellwerksschaden bremst Zugverkehr im Ruhrgebiet aus Für viele, die am Mittwoch im Ruhrgebiet mit dem Zug zur Arbeit wollten, blieben nur Home-Office, Warten oder Ersatzverkehr: Ein Stellwerksschaden sorgte bis zum Mittag für Stillstand rund um Duisburg. (Politik, 25.11.2021 - 15:09) weiterlesen...

Pandemie - Teils noch Schwierigkeiten bei 3G-Regeln in Bus und Bahn. Teilweise ruckelte es bei den Kontrollen aber noch. Ab sofort muss jeder Fahrgast in öffentlichen Verkehrsmitteln getestet, genesen oder geimpft sein - sonst drohen der Ausschluss und ein hohes Bußgeld. (Wirtschaft, 24.11.2021 - 16:18) weiterlesen...

Pandemie - Schärfere Corona-Regeln: 3G-Kontrollen in Bus und Bahn. Doch bei weitem nicht jeder Fahrgast kann kontrolliert werden. Geimpft, genesen oder getestet: Ab diesem Mittwoch gilt auch in Bussen und Bahnen die 3G-Regel. (Wirtschaft, 24.11.2021 - 04:39) weiterlesen...

Corona-Regeln - Deutsche Bahn kündigt 3G-Kontrollen in Zügen an. Nun will die Bahn die Regelungen kontrollieren - allein in den ersten Tagen auf 400 Verbindungen. Ab Mittwoch müssen Fahrgäste in Fern- und Regionalzügen geimpft, genesen oder getestet sein. (Wirtschaft, 23.11.2021 - 13:32) weiterlesen...