Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Industrie, Auftragseingänge

Die Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland sind auch im Juni 2020 unter dem vor der Coronakrise etablierten Niveau geblieben.

06.08.2020 - 20:29:45

Auftragseingänge der Industrie bleiben unter Vorkrisenniveau

Der reale Auftragseingang war im sechsten Monat des Jahres saison- und kalenderbereinigt 27,9 Prozent höher als im Mai 2020, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Angaben am Donnerstag mit. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es einen kalenderbereinigten Rückgang um 11,3 Prozent.

Ohne die Berücksichtigung von Großaufträgen lag der reale Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe saison- und kalenderbereinigt 23,8 Prozent höher als im Mai 2020. Die Coronakrise prägt seit einigen Monaten die Entwicklungen im Verarbeitenden Gewerbe. Im Vergleich zu Februar 2020, dem Monat vor dem Beginn der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie in Deutschland, war der Auftragseingang im Juni 2020 saison- und kalenderbereinigt um 11,3 Prozent niedriger. Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Aufträge aus dem Inland im sechsten Monat des Jahres um 35,3 Prozent, die Auslandsaufträge erhöhten sich um 22,0 Prozent, so die Statistiker weiter. Dabei nahmen die Auftragseingänge aus der Eurozone um 22,3 Prozent zu. Die Auftragseingänge aus dem restlichen Ausland stiegen um 21,7 Prozent gegenüber Mai 2020. Bei den Herstellern von Vorleistungsgütern lag der Auftragseingang mit 10,6 Prozent über dem Vormonat. Bei den Herstellern von Investitionsgütern gab es einen Anstieg um 45,7 Prozent. Im Bereich der Konsumgüter stiegen die Aufträge um 1,1 Prozent. In der Automobilindustrie stieg der Auftragseingang wieder deutlich an (+66,5 Prozent zum Vormonat). Er liegt aber noch um 12,2 Prozent niedriger als im Februar 2020.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

FDP gegen Quote beim Öko-Landbau Die FDP spricht sich gegen Quoten zum Ausbau der Öko-Landwirtschaft aus. (Wirtschaft, 29.09.2020 - 08:07) weiterlesen...

NGG stellt Bedingungen für Tarifvertrag mit Fleischwirtschaft Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) macht ein Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit in der Fleischwirtschaft zur Voraussetzung für Tarifverhandlungen mit den Unternehmen der Branche. (Wirtschaft, 28.09.2020 - 10:03) weiterlesen...

Eigentümerverband kritisiert Baulandkommission Der Eigentümerverband Haus und Grund hat vor der Zwischenbilanzkonferenz der Baulandkommission am Montag schwere Kritik an dem Gremium geübt. (Wirtschaft, 28.09.2020 - 01:02) weiterlesen...

Bayer unterstützt Green Deal der EU-Kommission Der Pharma- und Agrochemie-Konzern Bayer AG unterstützt den "Green Deal" der EU-Kommission. (Wirtschaft, 28.09.2020 - 00:03) weiterlesen...

Siemens Energy: Arbeitnehmer fordern Verzicht auf Kündigungen Vor dem Börsendebüt von Siemens Energy haben die Arbeitnehmer einen Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen im neuen Unternehmen gefordert. (Wirtschaft, 27.09.2020 - 14:19) weiterlesen...

Zielke-Nachfolger gefunden - Sanierer von der Deutschen Bank wird neuer Commerzbank-Chef. Der neue Konzernchef kommt ausgerechnet von der benachbarten Konkurrenz. Nun muss es rasch um Inhalte gehen. Schneller als erwartet ist die wichtigste Personalie bei der Commerzbank geklärt. (Wirtschaft, 27.09.2020 - 11:48) weiterlesen...