Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Konflikte, Iran

Die Angst vor einer weiteren Eskalation der Lage im Nahen Osten nach einem iranischen Raketenangriff auf US-Basen im Irak belastet die Stimmung an den asiatischen Börsen.

09.01.2020 - 08:51:33

Börsen - Spannungen in Nahost verunsichern Aktienmärkte in Asien

FRANKFURT - Eine Kaufempfehlung der Commerzbank hat die Aktien des Biotechunternehmens Morphosys am Donnerstagmorgen angetrieben. Sie stiegen auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss um fast zwei Prozent auf 131,60 Euro.

Analyst Daniel Wendorff sieht infolge der Einreichung des Krebsmittels Tafasitamab von Morphosys bei der US-Arzneimittelbehörde FDA eine deutlich höhere Chance auf eine Zulassung im Juni 2020 als bisher. Er äußerte sich zudem positiv zu anderen Wirkstoffen des MDax-Konzerns, für die er großes Potenzial sieht. Daher hob Wendorff das Kursziel von 97 auf 160 Euro kräftig an und stufte die Aktien von "Halten" auf "Kaufen" hoch.

Sollten die Papiere auf Xetra so zulegen wie auf Tradegate, würde das den höchsten Kurs seit dem Jahr 2000 bedeuten. Die Aktien waren 2019 über weite Strecken kaum von der Stelle gekommen. Größere Bewegung in den Kurs kam dann Mitte November nach einem Studienerfolg mit Tafasitamab bei der Behandlung einer bestimmten Form des Lymphdrüsenkrebses. Seither haben die Aktien mehr als ein Drittel an Wert gewonnen.

Ende Dezember reichte Morphosys dann bei der FDA einen Zulassungsantrag für den Antikörper Tafasitamab zur Behandlung von therapieresistentem oder wiederkehrendem diffusen großen B-Zell-Lymphom (R/R DLBCL) ein. Die FDA habe nun eine 60-tägige Frist, den Antrag auf Vollständigkeit und als für einen Zulassungsantrag ausreichend zu prüfen, hatte es da geheißen./mis/eas/jha/

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de