Deutschland, Nordrhein-Westfalen

Deutschlands größter Gasimporteur wird bereits vom Bund nach Kräften unterstützt.

17.08.2022 - 08:12:48

Uniper mit Milliardenverlust im ersten Halbjahr. Gut die Hälfte der eingefahrenen Verluste gehen auf die Lieferunterbrechungen aus Russland zurück.

Der angeschlagene Energiekonzern Uniper hat im ersten Halbjahr einen Verlust von mehr als 12 Milliarden Euro gemacht. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch in Düsseldorf mit. Davon stehen 6,5 Milliarden Euro im Zusammenhang mit Unterbrechungen von Gaslieferungen aus Russland. Außerdem sind in der Summe bereits bekannte 2,7 Milliarden Euro an Abschreibungen enthalten - unter anderem für die Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2.

Uniper rechnet mit einer Besserung erst in den kommenden Jahren. «Für 2023 erwarten wir eine Ergebnisverbesserung und streben an, ab 2024 die Verlustzone zu verlassen», sagte Finanzchefin Tiina Tuomela laut Mitteilung zur Vorlage der Halbjahreszahlen.

Auch für das gesamte Jahr 2022 erwartet Uniper infolge der deutlich reduzierten russischen Gaslieferungen ein negatives Ergebnis. Die Angabe einer adäquaten Bandbreite sei angesichts des volatilen Umfelds nicht möglich.

Von zentraler Bedeutung

Uniper spielt als größter deutscher Gasimporteur wegen der seit Wochen stark verminderten Gaslieferungen aus Russland eine zentrale Rolle in der Gaskrise. Das Unternehmen muss wegen der Drosselung der Lieferungen und einer starken Abhängigkeit von Gas aus Russland nun teureres Gas auf dem Markt kaufen, um Verträge zu erfüllen. Das führte zu Liquiditätsproblemen, weil Uniper die Preissteigerungen bislang nicht weitergeben konnte.

Uniper beliefert mehr als 100 Stadtwerke und Industriefirmen. Um den Konzern zu stützen, wurde ein milliardenschweres Rettungspaket geschnürt. Es sieht unter anderem vor, dass der Bund mit 30 Prozent bei dem Düsseldorfer Unternehmen einsteigt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Erfolgreiche Hunde im Netz: Petfluencer-Awards verliehen. Erstmals wurde in diesem Jahr ein Account ausgezeichnet, der seine Reichweite für den guten Zweck nutzt. 556.000 Follower - für einen Hund? Bei den «German Petfluencer Awards» nichts Außergewöhnliches. (Unterhaltung, 25.09.2022 - 15:51) weiterlesen...

Pur und Freunde nehmen Fans mit ins «Abenteuerland» Draußen Krieg und Inflationsangst, drinnen Deutsch-Pop fürs Herz und Flucht ins «Abenteuerland»: Das ausverkaufte Konzert von «Pur und Freunde» in Gelsenkirchen begeistert mehr als 68.000 Zuschauer. (Unterhaltung, 25.09.2022 - 10:47) weiterlesen...

Katholische Reformer wollen Gegengewicht zu Traditionalisten. Jetzt wollen sie sich bei einer Konferenz in Köln noch besser abstimmen. Reformgruppen wie «Wir sind Kirche» und Maria 2.0 dringen seit langem auf eine größere Öffnung der katholischen Kirche. (Politik, 24.09.2022 - 13:03) weiterlesen...

Britischer Prinz in Ostwestfalen: Mitgefühl und eine Rose. Noch in der Trauerzeit besucht der Graf von Wessex jetzt Deutschland. Vor einem Milliarden-Publikum war Prinz Edward Anfang der Woche Teil der großen Trauerfeier für seine Mutter. (Unterhaltung, 23.09.2022 - 14:00) weiterlesen...

Terrorverdächtiger Jugendlicher in Iserlohn festgenommen Radikalisierung offenbar innerhalb weniger Monate: Weil er einen Messerangriff auf Polizeibeamte plante, sitzt ein 16-Jähriger nun in Untersuchungshaft. (Politik, 22.09.2022 - 20:57) weiterlesen...

Letsch neuer Trainer des VfL Bochum - «Unsere Wunschlösung». Thomas Letsch soll das Bundesliga-Schlusslicht vor dem Abstieg bewahren. Gut eineinhalb Wochen nach der Trennung von Thomas Reis präsentiert der VfL Bochum einen Nachfolger. (Sport, 22.09.2022 - 18:26) weiterlesen...