Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutscher Bauernverband (DBV)

Deutscher Bauernverband stellt Zukunftskonzept vor / Rukwied: Landwirtschaft Made in Germany muss eine Zukunft haben

21.04.2021 - 17:42:18

Deutscher Bauernverband stellt Zukunftskonzept vor / Rukwied: Landwirtschaft Made in Germany muss eine Zukunft haben. Berlin - (DBV) Der Pr?sident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, stellt am 21. April 2021 im Rahmen einer digitalen Veranstaltung ein Zukunftskonzept f?r die deutsche Landwirtschaft vor. "Wir wollen mit unserem Zukunftskonzept den Grundpfeiler f?r eine neue Partnerschaft zwischen Ern?hrung und Landwirtschaft setzen", ...

Berlin - (DBV) Der Pr?sident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, stellt am 21. April 2021 im Rahmen einer digitalen Veranstaltung ein Zukunftskonzept f?r die deutsche Landwirtschaft vor. "Wir wollen mit unserem Zukunftskonzept den Grundpfeiler f?r eine neue Partnerschaft zwischen Ern?hrung und Landwirtschaft setzen", so Pr?sident Rukwied. "Wir deutschen Bauern erzeugen nicht nur hochwertige und sichere Lebensmittel, wir erbringen auch zahlreiche Leistungen im Umwelt-, Klima- und Artenschutz. Nat?rlich wollen wir hier noch besser werden. Wir Landwirte sehen uns jedoch durch die derzeitigen politischen und ?konomischen Rahmenbedingungen zunehmend unter Druck gesetzt. Viele Landwirtinnen und Landwirte zweifeln inzwischen an der Zukunftsf?higkeit der Landwirtschaft in Deutschland. Das muss sich wieder ?ndern", betont Rukwied weiter.

Das Zukunftskonzept des Deutschen Bauernverbandes bietet vier Vorschl?ge, wie sowohl Landwirte als auch B?rger und Verbraucher neues Vertrauen in die Zukunftsf?higkeit der so wichtigen Branche gewinnen k?nnen. Ziel des Konzeptes ist es, offene Diskussionen ?ber die Zukunft von Landwirtschaft und Ern?hrung auf nationaler Ebene anzusto?en und dabei alle Akteure - Gesellschaft, Politik, Verbraucher und Landwirtschaft - zu beteiligen.

Der Vorschlag beinhaltet unter anderem eine Grundgesetzerg?nzung in Artikel 20a, um diesen mit den Zielen Ern?hrungssicherung und Klimaschutz zu erg?nzen. Hier legt der DBV einen konkreten Formulierungstext vor. Zudem wird vorgeschlagen, die Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und K?stenschutz (GAK) grundlegend zu erweitern und die Mittel daf?r aufzustocken. Weitere Ziele sind eine verbindliche Haltungs- und Herkunftskennzeichnung f?r nachhaltig erzeugte, heimische Produkte und eine gesetzliche Festlegung, dass zus?tzliche fl?chenbezogene Anforderungen an mehr Biodiversit?t in der land- und forstwirtschaftlichen Bewirtschaftung priorit?r freiwillig umgesetzt und dauerhaft honoriert werden.

Bauernverbandspr?sident Rukwied ist angesichts der zahlreichen Herausforderungen ?berzeugt, dass dieses Konzept ein wichtiger Schritt f?r die Zukunft der Landwirtschaft sein kann: "Wir wollen daf?r sorgen, dass Landwirtschaft "Made in Germany" eine Zukunft hat. Die deutschen Bauern sind mehr als bereit, ihre qualitativ hochwertige Nahrungsmittelerzeugung mit weiteren Nachhaltigkeitsleistungen zu verkn?pfen. Doch wir brauchen hierf?r klare Zusagen, dass Landwirtschaft, Ern?hrungssicherung und Nachhaltigkeit untrennbar miteinander verbunden sind. Mit unserem Konzept wollen wir einen Schritt in Richtung Zukunft der Landwirtschaft machen."

Das Zukunftskonzept des DBV finden Sie hier (https://www.bauernverband.de/dbv-po sitionen/positionen-beschluesse/position/zukunftskonzept-2021) .

Pressekontakt:

Deutscher Bauernverband (DBV) Axel Finkenwirth Pressesprecher Claire-Waldoff-Str. 7 10117 Berlin mailto:a.finkenwirth@bauernverband.net 030-31904-240

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6599/4895479 Deutscher Bauernverband (DBV)

@ presseportal.de