Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

THOMAS COOK GROUP PLC, GB00B1VYCH82

Deutsche Thomas Cook zieht Antrag auf Staatshilfe zurück

16.10.2019 - 17:07:25

und den Billigfliegern zu bewahren. Das deutsche Veranstaltergeschäft der Thomas Cook Group würden die Konkurrenten hingegen liebend gerne selbst übernehmen und haben ihre Hotelkapazitäten bereits entsprechend ausgeweitet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nach Thomas-Cook-Pleite: Lambrecht will Reisende besser schützen. Man prüfe nun verschiedene Ideen, etwa eine Kombination von Versicherung und Fonds, sagte die SPD-Politikerin der "Bild"-Zeitung (online). "In einem solchen System würden sowohl Reiseveranstalter als auch Kunden einen geringen Betrag in einen Fonds einzahlen, der im Insolvenzfall in Anspruch genommen werden kann." Über die konkrete Ausgestaltung werde noch gesprochen. FRANKFURT - Nach der Insolvenz des Tourismuskonzerns Thomas Cook will Justizministerin Christine Lambrecht Verbraucher besser vor Schäden durch abgesagte Pauschalreisen schützen. (Boerse, 07.11.2019 - 15:55) weiterlesen...

Schweizer Versicherer Zurich legt im Schaden- und Unfallgeschäft weiter zu. Bereinigt um Sondereffekte wie den Folgen des starken Dollar hätte das Wachstum sieben Prozent betragen. Gewinnziffern teilte der Konzern bei der Vorlage der Zwischenbilanz der ersten neun Monaten nicht mit. ZÜRICH - Der Schweizer Versicherer Zurich konkurrierende Konzern am Donnerstag in Zürich mit. (Boerse, 07.11.2019 - 07:02) weiterlesen...

Justizminister sprechen über Haftungsgrenzen für Reiseunternehmen. In einer Vorlage auf Initiative Bayerns heißt es, die bislang geltende Begrenzung der Haftung bei Insolvenz auf 110 Millionen Euro pro Geschäftsjahr sei nicht mehr zeitgemäß. Sollten die Justizminister der Vorlage zustimmen, so würden sie die Bundesregierung auffordern zu prüfen, welche Anhebung dieser Summe erforderlich wäre, um einen wirksamen und umfassenden Schutz der Reisenden rasch zu gewährleisten. Zuvor hatte der "Focus" darüber berichtet. BERLIN - Nach der Pleite des Reiseunternehmens Thomas Cook haben die Justizminister der Bundesländer eine Erhöhung der Haftungsgrenzen auf die Tagesordnung ihrer Herbstkonferenz am Donnerstag in Berlin gesetzt. (Wirtschaft, 07.11.2019 - 05:46) weiterlesen...

Kühne-Hörmann fordert höhere Haftungsgrenzen für Reiseveranstalter. "Insbesondere, wenn große Reiseveranstalter pleitegehen, riskieren wir, dass sehr viele Kunden ihr Geld nicht zurückerhalten", erklärte sie vor der Herbstkonferenz der Justizminister, die am Donnerstag in Berlin beginnt. WIESBADEN - Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) plädiert angesichts der Pleite des Reiseunternehmens Thomas Cook für eine deutliche Erhöhung der Haftungsgrenze für Reiseveranstalter. (Wirtschaft, 06.11.2019 - 16:18) weiterlesen...

Hannover Rück erwartet trotz hoher Schäden Rekordgewinn HANNOVER - Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück Leben wird sich 2020 kaum wiederholen. (Boerse, 06.11.2019 - 10:51) weiterlesen...