Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Immobilien, Wohnungsbestand

Der Wohnungsbestand in Deutschland ist im Jahr 2020 gestiegen.

08.07.2021 - 09:19:46

Wohnungsbestand im Jahr 2020 gestiegen

Zum Jahresende gab es in der Bundesrepublik insgesamt 42,8 Millionen Wohnungen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Im Vorjahresvergleich stieg der Bestand um 0,7 Prozent oder 290.966 Wohnungen.

Gegenüber dem Jahr 2010 erhöhte sich die Zahl der Wohnungen um 5,7 Prozent beziehungsweise 2,3 Millionen. Ende 2020 kamen auf 1.000 Einwohner 515 Wohnungen und damit 20 Wohnungen mehr als zehn Jahre zuvor. Die Wohnfläche des Wohnungsbestandes belief sich Ende 2020 auf insgesamt etwas über 3,9 Milliarden Quadratmeter. Sie vergrößerte sich gegenüber dem Jahr 2010 um 7,0 Prozent. Die Wohnfläche je Wohnung betrug Ende des vergangenen Jahres durchschnittlich 92,0 Quadratmeter (+1,1), die Wohnfläche je Einwohner 47,4 Quadratmeter (+2,4). Die durchschnittliche Zahl der Bewohner je Wohnung nahm von 2,02 auf 1,94 ab, so die Statistiker.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Viele Hartz-IV-Empfänger bekommen zu geringe Wohnkosten-Zuwendungen Langzeitarbeitslose, arme Rentner und Erwerbsgeminderte bekommen häufig nicht die ihnen zustehenden Kosten für die Unterkunft erstattet. (Wirtschaft, 29.07.2021 - 02:03) weiterlesen...

WDH: Vonovia stockt Anteile an Deutsche Wohnen auf knapp 30 Prozent auf (technische Wiederholung) (Boerse, 28.07.2021 - 12:25) weiterlesen...

Vonovia stockt Anteile an Deutsche Wohnen auf knapp 30 Prozent auf =: null. Vonovia hat sich nach dem Scheitern des Übernahmeangebots mittlerweile knapp 30 Prozent der Aktien der Deutsche Wohnen direkt und indirekt gesichert. Das geht aus einer Stimmrechtsmitteilung der Deutschen Wohnen vom Mittwoch hervor. Zuvor hatte Vonovia knapp 22 Prozent gehalten. BOCHUM - Das Ringen um die Übernahme des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen durch den Marktführer Vonovia geht weiter. (Boerse, 28.07.2021 - 11:56) weiterlesen...

Deutsche Wohnen SE Deutsche Wohnen SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 28.07.2021 - 10:11) weiterlesen...

Allianz zahlt Rekordsumme für Frankfurter Bürohochhaus. Das Hochhaus "T1" entsteht derzeit im Ensemble "Four" im Bankenviertel und soll mit 233 Metern der dritthöchste Büroturm Deutschlands werden. Am Main stehen bereits mit der Commerzbank -Zentrale (259 Meter) und dem Messeturm (256,5 Meter) die höchsten Wolkenkratzer des Landes. FRANKFURT/MÜNCHEN - Für die Rekordsumme von 1,4 Milliarden Euro hat die Allianz-Versicherung gemeinsam mit der Bayerischen Versorgungskammer ein neues Büro-Hochhaus in der Frankfurter Innenstadt erworben. (Boerse, 28.07.2021 - 10:08) weiterlesen...

VIB Vermögen AG: Für das erstmalige Angebot der Aktiendividende entscheiden sich über 30 Prozent der Aktionäre. VIB Vermögen AG: Für das erstmalige Angebot der Aktiendividende entscheiden sich über 30 Prozent der Aktionäre VIB Vermögen AG: Für das erstmalige Angebot der Aktiendividende entscheiden sich über 30 Prozent der Aktionäre (Boerse, 28.07.2021 - 07:34) weiterlesen...