Aktien

Der wohl wichtigste Termin der Woche für den Rohstoff-Markt war die gestrige Sitzung des Öl-Kartells OPEC in Wien.

27.05.2017 - 18:00:12

Was hat die OPEC entschieden?. Und das wurde beschlossen: Die bereits derzeit bestehende Produktionskürzung um 1,8 Mio. Barrel Rohöl pro Tag soll verlängert werden. Insofern wurde ein ?weiter so? beschlossen.

Der wohl wichtigste Termin der Woche für den Rohstoff-Markt war die gestrige Sitzung des Öl-Kartells OPEC in Wien. Und das wurde beschlossen: Die bereits derzeit bestehende Produktionskürzung um 1,8 Mio. Barrel Rohöl pro Tag soll verlängert werden. Insofern wurde ein ?weiter so? beschlossen.

Wie reagierte der Ölpreis darauf?

Eine Beschränkung der Fördermenge sollte eigentlich bullish für den Ölpreis sein (im Chart Sorte Brent, Preis in US-Dollar je Barrel). Interessanterweise reagierte dieser aber negativ auf den Beschluss der OPEC. Hier wirkte sich aus, dass einige Marktteilnehmer eine Kürzung der Produktion über das bereits Beschlossene hinaus gewünscht hätten.

Denn die derzeitige Kürzung der Förderung um 1,8 Mio. Barrel hat schließlich keineswegs dazu geführt, dass die teilweise hohen Öl-Lagerbestände abgebaut worden sind ? manchmal war sogar das Gegenteil der Fall. Insofern wäre wohl nur eine noch höhere Kürzung der Produktion ein kurzfristig bullishes Signal für den Ölpreis gewesen.

zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen.

@ anlegerverlag.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!