Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Der Wirtschaftsrat der CDU kritisiert die bundesweite Corona-Notbremse scharf.

23.04.2021 - 17:23:31

Schließungen im Einzelhandel - CDU-Wirtschaftsrat warnt vor Folgen der Notbremse. Auf den Handel und die Gastronomie würden «enorme, nachhaltige Schäden» zukommen. Mitglieder des Rats wollen nun klagen.

Berlin - Der Wirtschaftsrat der CDU befürchtet durch die neue Corona-Notbremse des Bundes verheerende ökonomische Folgen für Handel und Gastronomie.

Der Generalsekretär des Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger, bezeichnete die Maßnahmen in der «Bild»-Zeitung (Samstag) als «Symbolpolitik, die am Kern einer effizienten Bekämpfung der Pandemie leider vorbeigeht». Mitglieder des Wirtschaftsrats wollen laut Steiger vor dem Bundesverfassungsgericht gegen erneute bundesweite Schließungen und «brancheninterne Ungleichbehandlungen» vorgehen.

Es könne nicht sein, dass der Staat auf einer einseitigen Grundlage entscheide und dadurch «enorme, nachhaltige Schäden im geschlossenen Einzelhandel und der Gastronomie anrichtet». Der Wirtschaftsrat fordert, die Systemrelevanz im Handel transparenter festzulegen und breiter auszulegen.

«Supermärkte zeigen seit über einem Jahr, dass durch die Einhaltung von Abstand und Hygieneregeln sowie das verpflichtende Tragen von FFP2-Masken eine Infektion nahezu ausgeschlossen ist. Warum sollte es für den restlichen Einzelhandel anders sein?», fragte Steiger. Er kritisierte, es seien erneut pauschale Schließungen basierend auf einem «angreifbaren Inzidenzwert» beschlossen worden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Pandemie - Bundesregierung ist skeptisch bei Freigabe von Impfpatenten Wie beschafft man genügend Corona-Impfstoff für die ganze Welt? Der Vorschlag der USA, die Patente für Corona-Impfstoffe auszusetzen, spaltet in Deutschland die Gemüter. (Politik, 07.05.2021 - 23:58) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter auf 125,7. Dieses Bild ergibt sich aus den aktuellen Daten des RKI. Nach zuletzt steigenden Infektionszahlen in Deutschland, scheint sich das Infektionsgeschehen nun vorerst zu entspannen. (Politik, 07.05.2021 - 20:32) weiterlesen...

Corona-Pandemie - WHO erteilt chinesischem Corona-Impfstoff Notfallzulassung. Das könnte die weltweite Impfkampagne beflügeln, wenn China wie versprochen an das internationale Impfprogramm Covax liefert. Die WHO lässt den ersten chinesischen Corona-Impfstoff zu. (Politik, 07.05.2021 - 17:52) weiterlesen...

WHO-Notfallzulassung für chinesischen Corona-Impfstoff von Sinopharm. So können UN-Organisationen das Mittel kaufen und verteilen. Genf - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat für den chinesischen Corona-Impfstoff von Sinopharm eine Notfallzulassung erteilt, wie WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Freitag in Genf sagte. (Politik, 07.05.2021 - 17:28) weiterlesen...

Tourismus - Malta und Algarve werden von Corona-Risikoliste gestrichen. Mit sinkenden Infektionszahlen verbessern sich aber die Chancen auch für diejenigen, die noch nicht geimpft sind. Urlaub im Ausland ohne Quarantäne: Für Corona-Geimpfte und Genese ist das bald möglich. (Politik, 07.05.2021 - 17:10) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Astrazeneca für alle - Wissenswertes für Impfwillige. Mehrere Entscheidungen liegen jetzt beim Einzelnen und den Hausärzten. Nach monatelanger Bevorzugung bestimmter Risikogruppen wird der Impfstoff von Astrazeneca für Jedermann freigegeben. (Wissenschaft, 07.05.2021 - 16:56) weiterlesen...